1. Garmischer Hallencup der Junioren

Garmisch mit Sieg im neuen Heimturnier

+
Sieg der Garmischer im ersten Heimturnier.

Es war ein kleines Fußballfest: Rund 120 Nachwuchskicker versammelten sich am Samstag in der Dreifach-Turnhalle der Buben-Realschule in Garmisch-Partenkirchen, um die Titelträger des 1. Garmischer Hallencups auszuspielen.

Den Anfang machten die G-Junioren (Jahrgänge 2012/2013). Am Vormittag traten der TSV Peißenberg, der TSV Peiting, der SV Ohlstadt, der FC Mittenwald sowie zwei Teams des 1. FC Garmisch-Partenkirchen im Modus jeder gegen jeden an. Den Sieg sicherte sich die Erste Mannschaft der Gastgeber. Nach fünf Spielen standen sie mit 6:1-Toren und elf Punkten auf dem ersten Platz.

Nach so einer Vorlage wollten die F-Junioren (Jahrgang 2010) des 1. FC natürlich nachziehen. Doch trotz eines ebenfalls starken Auftritts wurde daraus nichts. Der Grund: Die Gäste vom TSV Murnau erwiesen sich als noch etwas besser und holten sich den Titel. Auf den Plätzen drei bis sechs folgten der TSV Peißenberg, der SV Ohlstadt, der TSV Schongau und der SV Eschenlohe.

Doch unabhängig von allen Ergebnissen: Die Veranstalter vom 1. FC waren hochzufrieden mit der Premiere des Hallencups. „Es gab viele spannende Spiele und die Atmosphäre war stets sehr freundschaftlich“, sagt Jugendtrainer Andreas Rühl. „Wir werden das Turnier auch 2020 ausrichten.“ 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Rakaric und Ring: Das erfolgreiche Stürmer-Duo vom SV Dornach
Rakaric und Ring: Das erfolgreiche Stürmer-Duo vom SV Dornach
Traumberuf Spielermann: Dotzler geht für seine Liebe Sara Däbritz nach Paris
Traumberuf Spielermann: Dotzler geht für seine Liebe Sara Däbritz nach Paris
Absteiger SpVgg Attenkirchen startet selbstbewusst in die Kreisliga-Saison
Absteiger SpVgg Attenkirchen startet selbstbewusst in die Kreisliga-Saison
Siegert zufrieden mit seinem FC Penzberg: „Spielerisch überzeugend“
Siegert zufrieden mit seinem FC Penzberg: „Spielerisch überzeugend“

Kommentare