Zwei Sätze Trikots und Fußballschuhe für die Heimat von Mohamad Seidov

Der FC Geretsried durch Seidov jetzt auch in Togo

+
Trikots des FC Geretsried in Togo: Die Leiberl, ein Geschenk der FCG-Vorsitzenden, kamen in Mohamad „Momo“ Seidovs Heimat sehr gut an. 

2003 ist Mohamad Seidov, den alle nur „Momo“ nennen, nach Deutschland gekommen. 

Gerhard Keilwerth, langjähriger Trainer des FC Geretsried, holte den Togolesen gleich in seinen Verein, wo er seit vielen Jahren mit großer Begeisterung dem runden Leder nachjagt. Außerdem war der 42-jährige Vater von drei Kindern in der vergangenen Saison mit 39 Teilnahmen der trainingsfleißigste FCG-Kicker. Quasi zur Belohnung hatten die beiden Klubvorsitzenden Roger Uchtdorf und Peter Harting jetzt ein besonderes Geschenk für Seidov, nämlich zwei Sätze Trikots und jede Menge Fußballschuhe, die er zu Freunden in seine alte Heimat nach Togo schicken konnte. Dort kamen die schicken Dressen mit FC-Geretsried-Logo sehr gut an. Ob dies gleich zu einem sportlichen Aufschwung geführt hat, wurde nicht überliefert.  tw

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FC Geroldsbach entreißt dem TSV Allershausen II den Turniersieg
FC Geroldsbach entreißt dem TSV Allershausen II den Turniersieg
TSV Hartpenning wartet auf den Schnee
TSV Hartpenning wartet auf den Schnee
IBU-Cup: Stefanie Scherer startet mit Erik Lesser
IBU-Cup: Stefanie Scherer startet mit Erik Lesser
SpVgg Unterhaching: Doppelpack durch Stephan Hain leitet Sieg gegen Aue ein
SpVgg Unterhaching: Doppelpack durch Stephan Hain leitet Sieg gegen Aue ein

Kommentare