F 2-Kicker holen den Taschenrechner raus

Grünbach landet hauchdünn vor zwei punktgleichen Gegnern

Zu seinen 16. Juniorenfußball-Hallentagen hat der SC Moosen eingeladen. Insgesamt nahmen 63 Mannschaften teil, so viele wie nie zuvor.

Moosen – Zum Auftakt bei den C 2-Junioren dominierten die SG Oberndorf/Haag und die TSG 1888 Pasing. Im Finale setzte sich Oberndorf 3:1 durch. Die gastgebende SG Taufkirchen/Moosen trat mit zwei Mannschaften an und belegte die Plätze fünf und sechs.

Bei den B-Junioren marschierten beide Gruppensieger, der TSV Dorfen und die SG Hohenpolding, ungeschlagen ins Finale. Dort setzten sich die Isenstädter knapp durch. Die SG Moosen/Taufkirchen verpasste mit seinen beiden Teams die Vorschlussrunde.

Beim D-Jugend-Turnier scheiterte der SC Moosen im Halbfinale gegen den späteren Turniersieger TV Geisenhausen. Im Spiel um Platz drei setzten sich die Gastgeber dann im Siebenmeterschießen gegen Obertaufkirchen durch. Bei der F 2 war im Modus Jeder gegen Jeden Spannung angesagt. Die drei Mannschaften aus Grünbach, Steinkirchen und Obertaufkirchen waren zum Schluss mit elf Punkten gleichauf, wobei der FC Grünbach in den direkten Duellen die meisten Tore erzielt hatte und somit Turniersieger wurde.

Tolle Spiele sahen die Zuschauer in einem stark besetzten C 1-Turnier mit fast ausschließlich Teams aus der Kreisliga. Erst im Siebenmeterschießen konnte der TV Geisenhausen die JFG Sempt Erding bezwingen. Platz drei sicherte sich die DJK Ingolstadt 2.

Zum Turnier der A-Jugend hatten sehr starke Mannschaften ihr Kommen zugesagt. Diese boten den zahlreichen Zuschauern attraktiven Fußball. Sämtliche Spiele verliefen in einem sehr fairen Rahmen. Im Halbfinale setzten sich sowohl der SC Freising und die SG Taufkirchen/Moosen II mit klaren Siegen durch. Im Finale konnten die Gastgeber die 1:0-Führung nicht halten und unterlagen dem Favoriten aus Freising knapp 1:2. Auch die andere Mannschaft der Gastgeber-SG präsentierte sich stark und setzte sich im Spiel um Platz fünf im Elfmeterschießen gegen den TSV Buchbach durch.

Einen verdienten Turniersieg holten sich die U 10-Junioren der SpVgg Landshut. Gegen den bis zum Finale ebenso stark aufspielenden und unbezwungenen TSV Dorfen setzten sich die Isarstädter klar 3:0 durch. Gastgeber Moosen verlor das Spiel um Platz sieben im Siebenmeterschießen gegen den SG- Partner aus Taufkirchen.

Ein Highlight war das Einlagespiel der G-Junioren zwischen dem SC Moosen und der BSG Taufkirchen. Mit vollem Eifer waren die Kleinsten dabei und rannten jedem Ball nach. Voller Stolz präsentierten die kleinen Kicker nach der Siegerehrung ihre Medaillen.

Den Abschluss machte das F 1-Turnier. Alle Spiele im Modus Jeder gegen Jeden waren heiß umkämpft, da alle Mannschaften etwa gleich stark waren. Der TSV St. Wolfgang gewann fünf seiner sechs Spiele und triumphierte so am Ende. Moosen überzeugte vor allem in den Spielen gegen Erding und Buchbach. Bei einer konsequenteren Chancenverwertung wäre mehr als der vierte Platz möglich gewesen.

Manfred Slawny

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Kommentare