Sportlicher Leiter Walter Werner: „Die Vertragsverlängerung ist ligaunabhängig“

Spekulationen einen Riegel vorschieben: FC Ismaning verlängert vorzeitig mit Trainer Mijo Stijepic

+
Vorzeitige Vertragsverlängerung beim FCI: 2. Vorsitzender Herbert Baur, Co-Trainer Anton Siedlitzki, Sportlicher Leiter Walter Werner, Trainer Mijo Stijepic und Vorsitzender Emanuel Eisenreich (v.l.) arbeiten unabhängig von der Liga ein weiteres Jahr zusammen. 

Walter Werner hat als Sportlicher Leiter beim FC Ismaning Neuland betreten und nun gleich drei mächtige Zeichen gesetzt.

Ismaning – Der erfahrene und gut vernetzte Fußballtrainer verpflichtete erst mit Peter Schädler einen neuen Stürmer, der sein Team beim Debüt mit einem Doppelpack zum 3:1 beim TSV 1860 München II schoss. Und nun vor dem Heimspiel gegen den TSV Schwabmünchen (Samstag, 14 Uhr) hat er mit den beiden Trainern Mijo Stijepic und Anton Siedlitzki verlängert.

Mit der Personalie Walter Werner kamen automatisch im Umfeld Diskussionen auf, dass dieser bei einem Trainerwechsel übernehmen könne. „Ich habe von Anfang an gesagt, dass ich hier in Ismaning nicht Trainer machen werde“, sagt Walter Werner. Nun verlängerte er mit den beiden Trainern frühzeitig um ein Jahr, damit man allen Spekulationen den Riegel vorschiebt. „Die Vertragsverlängerung ist ligaunabhängig“, sagt Werner zu der klaren Vereinsentscheidung ohne Hintertürchen.

Der Sportliche Leiter hat in den vergangenen Wochen oft beim Training zugesehen und er ist sehr beeindruckt, wie akribisch und engagiert Mijo Stijepic arbeitet. Walter Werner ist von dem Duo Stijepic/Siedlitzki überzeugt und betont, dass der FC Ismaning Trainer haben wolle, die den Verein im Herzen tragen. Und da gibt es keinen Besseren als den 40-jährigen Kroaten, der von 2008 bis 2013 und wieder von 2015 bis 2018 an der Leuchtenbergstraße kickte. Stürmer Stijepic war immer der absolute Publikumsliebling, der nicht weit von der Heiligsprechung entfernt war. In der vergangenen Saison stieg Stijepic vom spielenden Co-Trainer zum Cheftrainer auf und beendete für diese neue Aufgabe seine aktive Laufbahn.

Mit dem jüngsten Sieg beim TSV 1860 München II haben sich die Ismaninger nach einer Durststrecke von fünf sieglosen Begegnungen wieder etwas von den hinteren Plätzen abgesetzt. Nun wartet aber eine richtig harte Nuss mit dem Dritten Schwabmünchen, der aus den letzten fünf Ligaspielen 13 Punkte geholt hat. Vor diesem schweren Spiel sind die Weichenstellungen dieser Woche sicher nicht schädlich.

Personell hat sich die Lage beim FC Ismaning wieder entspannt, weil Angelo Hauk seine zwei Spiele Sperre wegen einer Roten Karte abgesessen hat. Er ist eine Option für die Mannschaft, die zuletzt an der Grünwalder Straße einen überzeugenden Auftritt zeigte.

Voraussichtliche Aufstellung: Fritz – Redl, Ehret, Brandstetter, Siedlitzki – Weber, Mori, Siebald, Hauk (Lopes) – Killer, Schädler.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FC Bayern München zu Gast in Peiting - Fußball-Fest mit Promi-Jugend
FC Bayern München zu Gast in Peiting - Fußball-Fest mit Promi-Jugend
SV Planegg-Krailling: U19 dreht Partie gegen Gundelfingen - U9 mit Kantersieg
SV Planegg-Krailling: U19 dreht Partie gegen Gundelfingen - U9 mit Kantersieg
MTV Dießen unterliegt Spitzenreiter knapp - TSV Gilching-Argelsried nur remis
MTV Dießen unterliegt Spitzenreiter knapp - TSV Gilching-Argelsried nur remis
Starke zweite Halbzeit reicht: SC Pöcking-Possenhofen souverän gegen Scheyern
Starke zweite Halbzeit reicht: SC Pöcking-Possenhofen souverän gegen Scheyern

Kommentare