Gerhard Röslmair: „Beide Mannschaften hätten heute gewinnen können“

Attraktives Spiel - trotzdem nur 0:0 für den FCL in Vötting

+
Die größte Chance ds FC Langengeisling hatte Maximilian Maier. Er traf in der 78. Minute die Unterkante der Latte.

Lengengeislings Abteilungsleiter nach dem Spiel: „Beide Mannschaften hätten heute gewinnen können.“ Die Zuschauer konnten trotz des torlosen Remis ein attraktives Spiel verfolgen.

Ein torloses Remis der besseren Sorte erlebten die Zuschauer am Vöttinger Kiesweiher. „Das war ein ordentliches Spiel, wir können mit dem Ergebnis leben“, resümierte FCL-Abteilungsleiter Gerhard Röslmair. Chancen gab’s auf beiden Seiten, unter anderem vergaben aber Daniel Hesse (12.), Michael Düber (29.) und Michael Kronthaler (73.) beste Gelegenheiten für die Vöttinger. Auf der anderen Seite hatten die Hausherren Glück, dass Dominik Geigerseder nach einer Ecke (10.), Kilian Kaiser (16.) und Maxi Maier (36.) ihr Zielrohr im ersten Durchgang nicht richtig eingestellt hatten. Die größte Langengeislinger Chance vergab Maier kurz vor Schluss: Nach einem satten Fernschuss krachte der Ball an die Unterkante der Latte, sprang von dort auf die Torlinie und dann wieder ins Spielfeld (78.). „Beide Mannschaften hätten heute gewinnen können“, sagte Röslmair.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Basketballer des TV Miesbach kommen mit vollem Einsatz zum ersten Sieg
Basketballer des TV Miesbach kommen mit vollem Einsatz zum ersten Sieg
Natalie Geisenberger macht Babypause
Natalie Geisenberger macht Babypause
Sieg ohne etatmäßige Torfrau: Eching besteht auch in Scheyern
Sieg ohne etatmäßige Torfrau: Eching besteht auch in Scheyern
Nulnummer zwischen SV Ascholding/Thanning und SV Wackersberg-Arzbach
Nulnummer zwischen SV Ascholding/Thanning und SV Wackersberg-Arzbach

Kommentare