Futsal-Verbandspokal

FC Penzberg erwartet Regionalligisten TV Wackersdorf

+
Penzberg empfängt im Verbandspokal-Halbfinale Regionalligist Wackersdorf.

Das Futsal-Team des FC Penzberg eilte in der abgelaufenen Saison von Erfolg zu Erfolg.

Nach Platz eins in der Bayernliga und dem Aufstieg in die Regionalliga war die Mannschaft von Trainer Thomas Dötsch auch im Verbandspokal nicht zu stoppen. Durch zwei Siege in der Gruppenphase zog sie ins Halbfinale ein, in dem sie an diesem Sonntag Heimrecht gegen den TV Wackersdorf genießt (13 Uhr, Wellenbadhalle). „Das Spiel gibt uns einen Vorgeschmack auf die nächste Saison“, sagt Dötsch über das Duell gegen den etablierten Regionalligisten. „Wackersdorf hat eines der besten Teams in der Regionalliga und einige sehr ausgebuffte Spieler“, sagt Dötsch über den Halbfinalgegner. Herausragender Mann bei den Oberpfälzern, die in dieser Saison auf Platz vier landeten, ist Vladimir Kovacevic, der sich mit 30 Toren die Torjägerkrone der Liga sicherte. „Und Wackersdorf kommt in Bestbesetzung“, hat Dötsch in Erfahrung gemacht. Gleiches gilt aber auch für sein Team, bei dem bis auf Sean Erten alle Leistungsträger wie Maximilian Kalus, Franz Fischer, Samir Neziri, Samir Azizi oder Marco Hiry an Bord sind, die in der Liga zusammen 78 Treffer erzielten.  

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Traumberuf Spielermann: Dotzler geht für seine Liebe Sara Däbritz nach Paris
Traumberuf Spielermann: Dotzler geht für seine Liebe Sara Däbritz nach Paris
Absteiger SpVgg Attenkirchen startet selbstbewusst in die Kreisliga-Saison
Absteiger SpVgg Attenkirchen startet selbstbewusst in die Kreisliga-Saison
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau

Kommentare