2:0-Erfolg der Penzberger Reserve

FC Penzberg II schlägt Farchant trotz schwacher Chancenverwertung und roter Karte

+
Penzbergs Spielertrainer Mustafa Menzil brachte den FC mit seinem Treffer zum 1:0 auf die Siegerstraße.

Die Chancenverwertung war laut André Grunow vom FC Penzberg das große Manko seines Teams. Ansonsten wäre das Heimspiel gegen die abstiegsbedrohten Farchanter frühzeitig entschieden gewesen.

FC Penzberg II - TSV Farchant 2:0

Tore: 1:0 (14.) Menzil, 2:0 (70.) Schneeweiss. Gelb-rote Karte: Penzberg: Kosova (90.). Schiedsrichter: Hubert Tobies (1. FC Garmisch-Partenkirchen). Zuschauer: 50.

So vergaben die Hausherren laut Grunow schon in der ersten Hälfte Riesenchancen, jeweils nach Alleingängen. Erfolgreich war lediglich Mustafa Menzil, der nach einer Viertelstunde zum 1:0 traf. Auch nach dem Wechsel hatte der FC alles im Griff, die Farchanter schossen laut Grunow lediglich ein einziges Mal aufs Tor. Der gut aufgelegte Andreas Schneeweiss sorgte mit dem 2:0 für die Entscheidung.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising
2:1-Sieg im Spitzenspiel: TSV Eching rückt dem FC Schwaig auf die Pelle
2:1-Sieg im Spitzenspiel: TSV Eching rückt dem FC Schwaig auf die Pelle
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen

Kommentare