Der FC Pipinsried ist im Testspiel beim VfR Neuburg nicht über ein 2:2-Unentschieden hinausgekommen

FC Pipinsried 2:2-Unentschieden beim VfR Neuburg

+
Die Lufthoheit hat in dieser Szene des Neuburg-Testspiels der Pipinsrieder Andreas Schuster. 

Noch läuft nicht alles rund beim FC Pipinsried. Vor dem Rückrundenauftakt in die Regionalliga-Bayern muss sich der FCP mit einem 2:2 gegen den VFR Neuburg begnügen.

In einer phasenweise hart geführten Partie sah Philip Grahammer Mitte der zweiten Halbzeit den roten Karton, er wird damit seinem Team zumindest im Auftakt-Regionalligamatch nach der Winterpause am kommenden Sonntag beim 1. FC Nürnberg II fehlen. Zudem versemmelte Amar Cekic, ebenfalls im zweiten Spielabschnitt, einen Foulelfmeter; Oliver Wargalla war zuvor sehr unsanft im Neuburger Strafraum von den Beinen geholt worden. Im Spiel beim ambitionierten Landesligisten fehlte den Pipinsriedern der angeschlagene Kasim Rabihic, der kränkelnde Arijanit Kelmendi und der verletzte Markus Achatz. Im Abwehrzentrum spielte Özgür Sütlü für Kelmendi und im Sturmzentrum gab Philipp Schmidt sein Startelfdebüt im Jahr 2019. Die Partie war auf dem, angesichts der Jahreszeit, gut zu bespielenden Naturrasen in Neuburg sehr zerfahren, Ballstafetten waren eher Mangelware. „Trotz dem 2:2 bin ich nicht ganz unzufrieden. Ich bin mir sicher, dass wir bereit für das Spiel in Nürnberg sind“, resümierte FCP-Trainer Fabian Hürzeler das Match und die Vorbereitung nach der Partie. 

Text:hae 

Stenogramm

VfR Neuburg - FC Pipinsried 2:2 (1:1) 


VfR Neuburg:

Dominik Jozinovic, Sebastian Stegmeir, Niklas Uhle, Pascal Schittler, Michael Denz, Matthias Riedelsheimer, Niklas Golling, Rainer Meisinger, Ray Bishop, Sebastian Habermeyer, Eugen Belousow – Marco Friedl, Marco Bader, Stefan Klink, Richard Theisz, Alexander Egen 

FC Pipinsried: Thomas Reichlmayr, Andreas Schuster, Özgür Sütlü, Noel Knothe, Oliver Wargalla, Philip Grahammer, Fabian Hürzeler, Thomas Berger, Marian Knecht, Philipp Schmidt, Amar Cekic – Marcel Zach, Max Zischler, Fadhel Morou, Kevin Nsimba, Marco Kammergruber, Sebastian Süß Tore: 0:1 (16.) - Oliver Wargalla. 1:1 (18.) - Ray Bishop. 1:2 (71.) - Amar Cekic. 2:2 (82.) - Marco Friedl

Text: Bruno Haelke

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising
2:1-Sieg im Spitzenspiel: TSV Eching rückt dem FC Schwaig auf die Pelle
2:1-Sieg im Spitzenspiel: TSV Eching rückt dem FC Schwaig auf die Pelle
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen

Kommentare