Heimspiel am Samstag

FC Pipinsried: Gegen SC Eltersdorf weitere Punkte im Aufsteiger-Duell sammeln

Albano Gashi wurde zuletzt auf der rechten Außenbahn eingesetzt.
+
Albano Gashi wurde zuletzt auf der rechten Außenbahn eingesetzt.

Der FC Pipinsried ist auch nach drei Spieltagen in der Regionalliga-Bayern weiter ungeschlagen. Im Duell gegen den Mitaufsteiger aus Eltersdorf sollen die nächste Punkte her.

Pipinsried – Zum Duell der Regionalliga-Aufsteiger empfängt der FC Pipinsried am heutigen Samstag um 17 Uhr in der heimischen NAT-Arena den SC Eltersdorf. Während der Gastgeber mit zwei Siegen und einem Remis ungeschlagen ist, warten die Franken noch auf den ersten Saisonerfolg. Zwei Niederlagen stehen einem Unentschieden gegenüber, trotzdem zeigte die Mannschaft von Ex-St.Pauli-Profi Bernd Eigner keine schlechten Leistungen.

Regionalliga Bayern: Brutales Programm nach Corona-Pause

„Wie man auch in Heimstetten gesehen hat, müssen wir immer an unsere Grenzen gehen. Das ist natürlich gerade in der jetzigen Situation heikel. Da gilt es, dosiert zu trainieren und die Spieler genau zu beobachten“, macht sich FCP-Trainer Andreas Thomas Sorgen um die Gesundheit seiner Spieler. Die Sorgen sind mit Blick auf das kommende Programm nicht von der Hand zu weisen. „Kaum, dass wir wieder spielen, geht es gleich mit vier englischen Wochen am Stück los – und das nach der langen Corona-Pause. Klar, wir haben vier, fünf Wochen trainiert, aber das Programm ist schon hammerhart“, berichtet Thomas. Heute Eltersdorf, am kommenden Dienstag in Eichstätt, am kommenden Samstag Heimspiel gegen Memmingen, dann vermutlich Toto-Pokal, danach am 13. August beim FC Bayern, dienstags drauf Heimspiel gegen Illertissen, danach Samstags-Heimspiel gegen Schalding.

Lushi, Cipolla und Kauffmann fallen weiter aus

Neun Spiele in vier Wochen – so etwas nennt man knackig. „Es wird aber nicht nur uns so gehen, deshalb wollen wir gar nicht klagen, hilft ja eh nichts. Also machen wir das Beste draus“, so der Pipinsrieder Übungsleiter mit einem Schulterzucken. Verzichten müssten die Gelb-Blauen weiter auf den am Knie verletzten Ati Lushi, auf Paolo Cipolla sowie auf Benny Kauffmann. Letzterer hat Haarrisse im Brustkorb nach einem Zusammenstoß mit dem Augsburger Torwart im jüngsten Spiel. Ansonsten kann Coach Andreas Thomas aus dem Vollen schöpfen. Allerdings gibt es hier und da bereits einige kleinere Wehwehchen. Am System gibt es gegenüber dem Spiel in Heimstetten nichts zu ändern.

SC Eltersdorf: Ex-Profi Eigner bringt viel Erfahrung mit

Der SC Eltersdorf konnte sich in der vergangenen und abgebrochenen Saison gegen starke Konkurrenz unter anderem aus Vilzing und Seligenporten durchsetzen. Trainer der Mannschaft ist Bernd Eigner, der mehrere Profistationen hinter sich hat. Er kann also seinem Team jede Menge Erfahrungen weitergeben.

Zur Beschleunigung und Vereinfachung bittet der FCP seine Zuschauer, sich über die Internetplattform „Sicherer Fußball“ zu registrieren. Dadurch können Eintrittskarten reserviert werden, zugleich wird die vorgeschriebene Kontaktdatenerfassung erfüllt. Ein Link ist auf der Homepage des FCP unter http://www.fcpipinsried.de zu finden.

Auch interessant

Kommentare