1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Zu harmlos vor dem Tor: Eiskalte Viktoria bestraft fahrlässiges Pipinsried

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Moritz Bletzinger

Kommentare

Nikola Jelisic: Erwartet einen Gegner mit viel Qualität in der Offensive.
Nikola Jelisic: Erwartet einen Gegner mit viel Qualität in der Offensive. © Imago/Beautiful Sports/Julien Christ

Spiele zwischen Pipinsried und Aschaffenburg waren zuletzt immer aufregend. Heute wieder? Der Liveticker.

Pipinsried - Als Lieblingsgegner wird der FC Pipinsried die Viktoria aus Aschaffenburg zwar sicherlich nicht bezeichnen, aber zumindest der neutrale Fan dürfte sich auf das nächste Duell freuen. Ein Remis nach 0:3, ein Siegtor in der 88. Minute, den Ersatztorwart als Feldspieler und ein Flutlicht-Ausfall waren die teils mehr oder weniger kuriosen Highlights der letzten Jahre. Gibt es diesmal auch wieder mehr zu besprechen? Wir erfahren es im Liveticker.

FC Pipinsried gegen Viktoria Aschaffenburg im Liveticker: „Definitiv eine Frage der Kraft“

„Es wird definitiv eine Frage der Kraft nach dem Pokalsieg am Dienstag“, sagt Aschaffenburgs Trainer Jochen Seitz zu FuPa. Seine Mannschaft unterlag unter der Woche zuhause gegen den 1. FC Schweinfurt. Der FC Pipinsried hat keine Pokalschlacht in den Knochen.

Dafür müssen die Gastgeber auf Daniel Jelisic verzichten, der Bruder des Spielertrainers hat sich eine Knöchelverletzung zugezogen. Coach Jelisic selbst erwartet die Viktoria gewohnt energetisch. Viktoria Aschaffenburg komme stets mit viel Tempo über Außen, erklärt er. Vor der Offensive ist Jelisic gewarnt: „Zudem haben sie im Angriff viel Qualität, nicht zuletzt mit Florian Piper, mit dem ich in Schweinfurt zusammengespielt habe. Der weiß, wo das Tor steht“, sagte er den Dachauer Nachrichten.

Auch interessant

Kommentare