FCU: Unentschieden nach Blitz-Gegentor

+
Eng dran: Albion Vrenezi (r.) und der FCU zeigen eine couragierte Leistung.

FC Unterföhring - Der FC Unterföhring ist eine harte Nuss in der Bayernliga. Am Samstag holte der Club aus dem Münchner Norden zwei Rückstände auf und war gegen den 1. FC Sonthofen beim 2:2 (1:2) am Ende dem Sieg deutlich näher.

Die Szene erinnerte an das Leverkusener Rekord–Tor in Dortmund zum Bundesliga-Auftakt: Sonthofen hatte Anstoß, spielte den Ball flach nach hinten und dann hoch und weit nach vorne. Unterföhrings Verteidigung war geistig noch nicht richtig im Spiel und nach etwa 15 Sekunden lag der FCU mit 0:1 zurück. Der Schockzustand von Andreas Pummers Kämpfertruppe hielt aber nicht lange an. In der 5. Minute schon gab es den Ausgleich – und was war das für ein schönes Tor: Yilmaz zog aus 20 Metern ab, und traf direkt ins Kreuzeck.

Die Gäste standen defensiv kompakt und hatten eine gefährliche Mischung aus spielerischen Elementen und Zweikampfhärte zu bieten. Dazu kam noch gnadenlose Effizienz bei einer Standardsituation, die die neuerliche Führung brachte (21.). Nach dem Seitenwechsel legten die Unterföhringer noch ein paar Prozent zu, investierten viel für den Ausgleich und wurden wieder durch Yilmaz belohnt , dessen fußballerisches Können nun immer mehr zum Vorschein kommt.

Der Neuzugang hob einen Freistoß wunderbar über die Mauer oben ins Eck. In der Folgezeit wollten die Hausherren mehr und machten der für Unterföhringer Verhältnisse größeren Kulisse von 150 Zuschauern viel Freude. Kurz vor Schluss pfiff der etwas unsichere Schiedsrichter ein Tor der Unterföhringer ab. Nach einem Freistoß von Yilmaz hatte Alexander Schneider den Ball am langen Pfosten über die Linie gedrückt. Doch bei dem üblichen Geschiebe im Strafraum muss der Unparteiische irgendetwas gesehen haben, das ihn zu einem Pfiff bewegte.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster

Kommentare