A-Klasse 8 kompakt

Finsing II: „Jetzt wollen wir unbedingt aufsteigen“ - Ilsen-Spielertrainer Stangl trifft dreifach und fliegt

+
Schwer zu halten: Dorfens Benedikt Festl (l.) wirbelte St. Wolfgangs Abwehr um (v. r.) Bernhard Deuschl, Torwart Florian Leins, Max Herrneder und Johann Maierhofer einige Male durcheinander, stand am Ende aber mit leeren Händen da.

Moosen II - Ilsen: „Wir hatten zu viel Respekt vor dem Gegner“, beschreibt Moosens Abteilungsleiter Antonio Ostenrieder die erste halbe Stunde in Moosen.

SC Moosen 2 1

TSV Isen 4

Früh lag der SCM mit zwei Toren in Rückstand. Isens Torjäger Daniel Stangl traf doppelt (5./16.). Wenig später erhöhte Tobias Stangl (24.), ehe erneut TSV-Spielertrainer Daniel Stangl Tor Nummer drei bejubelte (29.). Die Gäste schalteten im zweiten Durchgang einen Gang zurück, weshalb Moosen zum Ehrentreffer durch Amr Elsemari Abughanima kam (65.). Dreierpacker Stangl ließ sich in der 77. Minute zu einer Tätlichkeit hinreißen und kassierte die Rote Karte.


FC Hohenpolding 5
FC Lengdorf 2 0

Die Gäste traten weniger stark beim Gruppenfavoriten auf, als erwartet. So siegte der Herbstmeister klar und deutlich mit 5:0 Toren. Die Gastgeber zeigten ein geduldiges Spiel und setzten mit einem Doppelschlag den Gegner unter Druck. Erst traf Spielertrainer Thomas Bachmaier per Foulelfmeter (32.), dann war Martin Neudecker zur Stelle und schloss einen schnellen Konter erfolgreich ab (34.). Youngster Daniele Eibl war nach toller Einzelaktion erfolgreich, und Maximilian Nitzl erhöhte nach energischem Zweikampf auf 4:0. Den Schlusspunkt setzte Bachmaier mit seinem zweiten, sicher verwandelten Strafstoß. Nitzl war von den Beinen geholt worden (77.).


TSV St. Wolfgang 2
TSV Dorfen 2 1

Das Nachbarderby begann für die Gastgeber mit einer Schreckminute, denn Gästespieler Luca Lamprecht profitierte von einem Ballverlust von Bernhard Deischl und netzte nach Querpass flach ins Eck ein (4.). St. Wolfgang verblieb in der Schockstarre, spielte passiv. Der TSV kam dennoch mit einem Konter aus spitzem Winkel zum Ausgleich (23.). Manuel Daumoser hatte einen langen Ball in den Gästestrafraum geschick, Stefan Semerad stand am langen Pfosten goldrichtig. Die Platzherren kamen wie verwandelt aus der Kabine, spielten druckvoll nach vorne, hatten aber nur Fehlversuche aus der zweiten Reihe. Schließlich war es Simon Peinelt, der mit wuchtigem Kopfball im Anschluss an einen Eckball den Siegtreffer markierte (75.).


FC Inning 8
BSG Taufkirchen 2 0

Eine Torlawine mussten die Reservisten der BSG im Holzland über sich ergehen lassen. Bereits in der 2. Minute steckte Thomas Hopf auf Armin Feckl durch, den BSG-Keeper Benjamin Nieder zu Fall brachte. Der Gefoulte selbst verwandelte sicher zum frühen 1:0. Bis zur Pause trafen für die Gastgeber Antonio Cosic (2) und Michael Zeidler. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Gastgeber kein Mitleid mit den bedauernswerten Gästen von der BSG. Markus Wetzel traf per Abstauber, Dominik Tristl mit wuchtigem Kopfball nach einer Ecke, Benedikt Daimer mit Flachschuss. Und Martin Härtl, der seinen Gegenspieler überlaufen hatte, vollstreckte cool zum 8:0-Endstand.

A-Klasse 7
FC Erding 2 0
SpVgg Neuching 1

Vom Anpfiff weg zeigten sich die Gäste dominant, hatten spielerisch starke Aktionen, schossen jedoch Fahrkarten in Serie. Wie die erste Hälfte endete, begann auch die zweite. Serienweise wurden von der SpVgg beste Einschussmöglichkeiten kläglich liegen gelassen. Bei zwei harten Aktionen im Erdinger Strafraum blieb zudem die Pfeife des Unparteiischen stumm. Den mehr als verdienten Sieg zementierte schließlich Gästetorjäger Zoran Pejic, der ein Zuspiel von Deniz Coskun an der Strafraumgrenze aufnahm und überlegt per Flachschuss abschloss (52).


SC Oberhummel 2
FC Schwaig 0

Die Gastgeber präsentierten sich laufstark und spielerisch gut drauf. Ein Abspielfehler im Abwehrverbund der Gäste spielte dem Gastgeber voll in die Karten. Technische Mängel bei der Ballannahme brachten SC-Spieler Michael Thaler in Position, der zum Führungstreffer einnetzte (17.). Die Gäste hatten gegen stark defensiv arbeitende Platzherren nur mit einem Pfostenschuss von Jan Ascher kurz für Torgefahr gesorgt. Eine Balleroberung nach Einwurf führte zur Entscheidung. Das Leder wurde am Strafraum durchgesteckt und von Manuel Gieb per Flachschuss versenkt.


FC Finsing 2 3
SG Reichenkirchen 0

Herbstmeister Finsing hatte mit unangenehmen Reichenkirchenern zu kämpfen. Die Gäste verkauften sich gut, gerieten aber dennoch durch einen schönen Heber von Florian Keller (23.) in Rückstand. Die Finsinger Lukasz Wojciechowski und Manuel Fuchs verpassten es zu erhöhen. „Hinten waren wir heute nicht gut“, kritisiert FCF-Coach Wojtek Wojciechowski. Reichenkirchen erspielte sich aber dennoch zu wenige gute Chancen. Ein Doppelschlag der Hausherren sorgte dann für den Knockout. Erst traf der eingewechselte Dominik Scharnagl per Abstauber (75.). Wenig später bediente der Joker den freistehenden Wojciechowski, der nur noch einschieben musste (78.). Damit beendet Finsing die Hinrunde ungeschlagen und ist auf bestem Weg zum Meistertitel. „Jetzt wollen wir unbedingt aufsteigen“, sagt Wojciechowski.  wp/dag

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV Perching-Hadorf: Steinbüchel dreht mit Doppelpack die Partie
TSV Perching-Hadorf: Steinbüchel dreht mit Doppelpack die Partie
VfB Forstinning 3 mit furiosen ersten Test: 8:0-Erfolg gegen TSV Schwabhausen 2
VfB Forstinning 3 mit furiosen ersten Test: 8:0-Erfolg gegen TSV Schwabhausen 2
Simikic: „Dieses 2:2 war wahnsinnig schlecht“ 
Simikic: „Dieses 2:2 war wahnsinnig schlecht“ 
Im internationalen Elitefeld knackt Thea Heim erstmals die EM-Norm
Im internationalen Elitefeld knackt Thea Heim erstmals die EM-Norm

Kommentare