Entscheidung gefallen

Möhwald macht als Trainer bei A-Klassist TSV Pentenried weiter

Bleibt Trainer des TSV Pentenried: Franz Möhwald.
+
Bleibt Trainer des TSV Pentenried: Franz Möhwald.

Franz Möhwald hat sich entschieden: Egal, wann und wie der Spielbetrieb im Fußball wiederaufgenommen wird, er bleibt Trainer des TSV Pentenried in der A-Klasse 2.

Pentenried - Franz Möhwald hat noch nicht genug. Vor einigen Wochen ließ der Trainer, der das Amt bei A-Klassist TSV Pentenried, erst im Februar übernommen hatte, eine Fortsetzung seines Engagements nach der Corona-Krise noch offen. Jetzt gibt sein Neffe Michael Möhwald, Spieler und zugleich Fußballabteilungsleiter des TSV, die Entscheidung bekannt: Sein Onkel macht definitiv weiter – wann und wie auch immer der Spielbetrieb wiederaufgenommen wird.

„Er fiebert schon darauf hin, dass es wieder losgeht“, sagt der Spartenleiter auf Merkur-Nachfrage. Der aktuelle Zeitplan des Bayerischen Fußballverbands (BFV) sieht eine Fortsetzung der Saison frühestens ab 1. September vor.

Bleiwesten im Training? „Nach Corona wiegt eh jeder zehn Kilo mehr“

Auf eine ursprünglich geplante Trainingsmethode kann der Pentenrieder Übungsleiter dann aber wohl verzichten. „Er hat Zehn-Kilo-Westen zum Überziehen gekauft“, sagt Neffe Michael und fügt schmunzelnd hinzu: „Aber er hat schon gesagt, dass er sie jetzt zurückschicken muss. Denn nach Corona hat jeder sowieso zehn Kilo mehr auf den Rippen.“

te

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare