1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Trotz Platz zwei und Derbysieg - Franz Möhwald verlässt den TSV Pentenried

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Michael Grözinger

Kommentare

Franz Möhwald verlässt den TSV Pentenried zum Jahresende.
Franz Möhwald verlässt den TSV Pentenried zum Jahresende. © Walter Wohlrab

Dass Franz Möhwald den TSV Pentenried zum Jahresende nach zwei erfolgreichen Jahren als Trainer verlassen will, ist am Sonntag fast ein wenig zum Randaspekt geworden.

Schließlich traf der Coach mit seiner Bekanntmachung einen ganz besonderen Zeitpunkt: den 3:0-Sieg im Derby gegen den TV Stockdorf. Drei Punkte schmecken immer süß, gegen den Lokalrivalen noch süßer. Aber wenn es zudem tabellarisch um etwas geht, ist das als Saisonhöhepunkt meist schwer zu toppen. Durch den Erfolg zogen die Pentenrieder am Nachbarn vorbei und überwintern auf Relegationsplatz zwei der A-Klasse 2.

Größeren Grund zum Jubeln dürfte der TSV im Rest der Saison vermutlich nicht mehr haben – schlicht zu gut fühlte sich der Derbysieg an. Es sei denn natürlich, die Römerfelder ziehen ihren Erfolgslauf bis zum Ende durch und feiern tatsächlich die Rückkehr in die Kreisklassse. Auf die darf trotz der Niederlage freilich auch noch der TV Stockdorf hoffen. Nur zwei Punkte beträgt der Rückstand. Um die aufzuholen, bedarf es nach der Winterpause aber definitiv mehr Konstanz.  (mg)

Auch interessant

Kommentare