Lebenszeichen des Regionalligisten

Frauen des FC Forstern schlagen SC Regensburg

+
Feirte ein gelungenes Comeback nach langer Verletzungspause: Forsterns Franziska Stimmer.

Die erste Mannschaft der FC Forstern Frauen feiert einen wichtigen 3:1 Sieg gegen den SC Regensburg.

Mit einem hart erkämpften 3:1 gegen den abstiegsbedrohten SC Regensburg haben Forsterns Fußballfrauen ihre lange Durststrecke mit nur einem Sieg bei neun Spielen beendet. Es war eine Regionalliga-Partie auf niedrigem Niveau. Beide Mannschaften leisteten sich viele Fehler.

Forstern bekam einfach keine Ruhe in das eigene Spiel, das von vielen Fehlpässen geprägt war. Eine der wenigen Glanzpunkte war das gelungene Heim-Comeback von Franzi Stimmer nach ihrer siebenmonatigen Verletzungspause. Prompt gelang ihr nach einer halben Stunde mit einem Freistoßtreffer das 1:0. Die Hektik aber blieb. Der Gast war in Kontersituationen dem Ausgleich nahe, doch FCF-Torfrau Tina Kneißl hielt, was zu halten war. Kurz vor der Pause legte Pija Reininger das 2:0 nach. Evi Kopp hatte sich energisch durchgesetzt und für Reininger maßgerecht aufgelegt.

Das Spiel blieb auch nach Wiederanpfiff umkämpft. Nach einem Strafstoß verkürzte Lisa Beer auf 1:2 und leitete eine Offensive des Gastes ein. Es kam zu mehreren gefährlichen Situationen, doch mit einigen guten Paraden hielt Kneissl ihr Tor sauber. Nach einem Konter besorgte Theresa Eder mit einem Heber ins lange Eck das 3:1. In der Nachspielzeit hatte Eder noch einen Pfostenschuss zu verzeichnen.

Am kommenden Wochenende ist Forstern spielfrei. Trainer Thilo Herberholz will die Spielpause nutzen, um in sechs Trainingseinheiten, Kraft, Ausdauer und Spritzigkeit zurückzugewinnen. 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht

Kommentare