Spannende Bezirksoberliga Partie gegen den Favoriten

FSV Höhenrain: Starker Punktgewinn gegen Favoritinnen Forstern II

Die Frauen des FSV Höhenrain (rot) in der Bezirksoberliga hier beim Testspiel.
+
Die Frauen des FSV Höhenrain (rot) in der Bezirksoberliga hier beim Testspiel.

Erneuter Punktgewinn für die Frauen des FSV Höhenrain im fünften Spiel seit dem Re-Start. Sie spielten das Unentschieden stark zu Ende.

FSV Höhenrain - FC Forstern II 1:1

Gegen den Favoriten aus Forstern gelang den Höhenrainer Fußballerinnen das dritte Unentschieden im fünften Punktspiel seit der Coronapause. Die Gäste hatten über das gesamte Spiel hinweg mehr Ballbesitz, ohne davon wirklich profitieren zu können. Die FSV-Defensive machte die Räume eng und schaltete bei Ballgewinn schnell um. Daraus resultierten in der ersten Halbzeit einige gute Kontergelegenheiten, die jedoch nicht sauber zu Ende gespielt wurden.

Der zweite Durchgang begann mit einem Aufreger: Lisanne Röhrdanz lief einer Forster Verteidigerin davon und wurde im Strafraum gefoult. „Leider blieb die Pfeife des Schiedsrichters in dieser Situation stumm“, bedauerte FSV-Sprecherin Sandra Ott. Anders in der 61. Minute, als Joana Höhne auf Höhe der Sechzehner-Linie gefoult wurde. Den fälligen Freistoß schoss Sandra Ott über die Torhüterin hinweg direkt ins Tor – 1:1. „Aufgrund einer Unstimmigkeit in unserer Defensive hat diese Führung nur eine Minute gehalten“, bedauerte die Höhenrainer Spielführerin. In der Schlussphase warf Forstern nochmals alles nach vorne. Doch mit etwas Glück und Geschick brachten die Höhenrainerinnen das Unentschieden über die Zeit und freuten sich am Ende, dem Favoriten einen Punkt abgeknöpft zu haben. (red)

Auch interessant

Kommentare