Nur fünf Minuten guter Hallenkick

Drückend überlegen: Andreas Faber (weiß) und der FCU überzeugen in Manching nur in der Partie gegen Raubling. Foto: Michael Mundt

Unterföhring - Nach drei Turniersiegen in Serie war der FC Unterföhring diesmal nur ein ganz normaler Teilnehmer bei der oberbayerischen Fußball-Hallenmeisterschaft. Nach drei mäßigen Auftritten reichte es diesmal nur zum fünften Platz.

Der FCU startete in das Turnier in Manching mit einem Sieg, der aber kein Ruhmesblatt war. Der Bayernligist bezwang den Kreisklassisten TSV Mailing mit 1:0 durch ein Tor von Patrick Nirschl. „Gegen jeden anderen hätten wir dieses Spiel verloren“, sagt Unterföhrings Technischer Leiter Manuel Prieler. Der Titelverteidiger kam von der ersten Minute an nicht ins Rollen wie in den Vorjahren.

Im zweiten Gruppenspiel gegen TuS Raubling gab es dann doch etwas Spektakel. Unterföhring sah zwischenzeitlich beim Stand von 2:5 wie der sichere Verlierer aus. Die Mannschaft von Trainer Walter Werner drehte mit dem Rücken zur Wand stehend noch einmal auf und erkämpfte sich ein spektakuläres 5:5. „Von den 45 Minuten der drei Gruppenspiele haben wir nur fünf Minuten guten Hallenfußball gespielt und das war am Ende gegen Raubling“, sagte Prieler.

Im finalen Duell mit dem Landesligisten TuS Holzkirchen hätte den Unterföhringern ein Unentschieden gereicht, um das Halbfinale zu erreichen. In diesem kleinen Endspiel hatte der FCU viele gute Chancen, die fast fahrlässig liegen gelassen wurden. Gegen Ende der Partie wuchs dann das defensive Denken, dass auch dieses 1:1 reichen würde. Der Unfall passierte dann mit dem Holzkirchner Siegtreffer 40 Sekunden vor der Schlusssirene. Damit war das Turnier für den FCU beendet, der für die ausgelassenen Chancen bestraft wurde. Prieler nahm den Niederschlag locker und betonte, dass die Niederlage kein Beinbruch sei. „So haben wir eben zum siebten Mal die Narrhalla Manching tanzen sehen“, scherzte der Funktionär, „und eigentlich könnte ich da selbst schon mittanzen.“ Zufrieden dürfte nun auch Walter Werner mit der beendeten Hallensaison sein. Eine eventuelle Teilnahme des FCU in der bayerischen Endrunde wäre kollidiert mit dem Freiluft-Testspiel gegen die A-Junioren des FC Bayern. So aber ist das Thema Halle nun rechtzeitig zum Trainingsbeginn im Freien abgehakt.

Nico Bauer

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau
Nils Haack: SE Freising überdurchschnittlich gut, aber noch nicht spitze
Nils Haack: SE Freising überdurchschnittlich gut, aber noch nicht spitze
Florian Busch ist fit und bereit für neue DEL-Saison
Florian Busch ist fit und bereit für neue DEL-Saison

Kommentare