Fünferpack: SCF demütigt Spitzenreiter

+
Brucks Wilson Onyemaeke drückte dem Spiel seinen Stempel auf.

Fürstenfeldbruck - Der SCF, das bislang sieglose Landesliga-Schlusslicht, schaffte gegen den bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter Falke Markt Schwaben 5:0 (3:0)-Kantersieg.

Im Gegensatz zu den erfolglosen bisherigen Auftritten schafften es die Brucker dieses Mal, ihre spielerische Überlegenheit auch in Tore umzumünzen. Vater des Erfolgs war einmal mehr der glänzend aufgelegte Neuzugang Wilson Onyemaeke. Brucks „schwarze Perle“ bereitete die beiden ersten Treffer seines Teams durch den ebenfalls starken Matthias Lokietz mustergültig vor. Und auch sonst unterstrich er, dass er die zuletzt am Boden liegende Mann- Fünferpack: SCF demütigt Spitzenreiter schaft wieder nach oben führen kann.

Nicht einmal sieben Minuten dauerte es, da zappelte das Leder erstmals im Markt Schwabener Netz. Onyemaeke hatte sich das Leder gegen zwei Verteidiger und den herauseilenden Torhüter Florian Preußler erkämpft. Anstatt jedoch selbst abzuschließen, legte er klug für Lokietz auf, der mit einem Lupfer ins leere Tor traf. Das fand auch das Lob von Trainer Dirk Teschke: „Heute haben die Spieler oft den besser postierten Nebenmann gesehen. Das hat in den letzten Spielen gefehlt.“

Mannschaft feiert ersten Dreier lautstark in Spielerkreis

Auch beim 2:0 hatte Onyemaeke seinen Goldfuß im Spiel, als er quer auf den völlig freien Lokietz weiterleitete. Der traf den Ball zwar nicht richtig, aber trotzdem – oder vielleicht auch deswegen – kullerte das Leder ins Netz. Als dann auch noch Supertalent Koray Altinay sein Selbstvertrauen wiederfand und das mit zwei Toren und einem Lattentreffer untermauerte, war das SCF-Glück perfekt. Der blitzschnelle Flügelspieler wurde diesmal als zweiter Stürmer neben Onyemaeke eingesetzt. Ein Taktikzug, der voll aufging. Teschke lobte das Zusammenspiel des Duos: „Damit hatte Markt Schwaben große Probleme.“ Für den vierten Treffer war Sebastian Heiß verantwortlich, der den Schwung seines Dreierpacks im Bezirksligaderby gegen den SC Olching mit in die Landesliga nahm.

Zwar sah Teschke trotz des hohen Erfolges noch den einen oder anderen Punkt, den es zu verbessern gilt. „Jetzt sind wir aber erst einmal froh, dass wir den ersten Dreier eingefahren haben.“ Seine Mannschaft feierte den Sensationserfolg entsprechend laut mit einem Spielerkreis, während es bei den enttäuschenden Gästen daneben offenbar jede Menge Diskussionsbedarf gab.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

TSV Neurieds U19 verspielt mehrfache Führung - U17 mit Kantersieg
TSV Neurieds U19 verspielt mehrfache Führung - U17 mit Kantersieg
Lukas Schmidt mit erster Gala für den TSV Pentenried
Lukas Schmidt mit erster Gala für den TSV Pentenried
Bence Tamicza, der Kletthamer Drei-Stunden-Torwart
Bence Tamicza, der Kletthamer Drei-Stunden-Torwart
VfB-Reserve peilt Pflichtsieg an gegen Baldham-Vaterstetten II an
VfB-Reserve peilt Pflichtsieg an gegen Baldham-Vaterstetten II an

Kommentare