1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

VfR Garching: Junge Truppe überzeigt trotz Pokal-Aus gegen FV Illertissen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Nico Bauer

Kommentare

Der VfR Garching konnte trotz der Niederlage mit seiner jungen Mannschaft überzeugen.
Der VfR Garching konnte trotz der Niederlage mit seiner jungen Mannschaft überzeugen. © Mike Megapix

Der VfR Garching ist nach einem 0:2 gegen den FV Illertissen aus dem Toto-Pokal ausgeschieden. Gegen den Regionalligisten überzeugte die junge Mannschaft dennoch.

Garching – Angesichts des Stotterstarts in der Bayernliga und einer engen Personallage drohte durchaus ein frustrierender Pokalabend. Am Ende verlor man 0:2 (0:2) gegen den Regionalligisten FV Illertissen und trauerte den Momenten nach, in denen die Partie hätte kippen können.

Der VfR Garching hat diese Saison von Haus aus einen sehr jungen Kader, aber die Startelf im Pokal hatte mit dem Durchschnittsalter von 22,78 Jahren einen neuen Rekordwert. Diese junge Truppe von Trainer Benjamin Flicker stand defensiv sehr tief und ließ nicht viel zu, aber dennoch führten die feldüberlegenen Gäste mit 0:2. Passend zu den bisherigen Ligaspielen fielen die Tore auch diesmal zu einfach mit einem Eckball und einem Fehlpass im Spielaufbau.

Maximilian Retzer hält VfR Garching im Spiel - Schön und Mendema verpassen Anschluss

Garchings Bester war Torwart Maximilian Retzer, der nicht nur gute Aktionen hatte, sondern seine Vorderleute auch lautstark kommandierte. Retzer bestätigte seine jüngsten Trainingsleistungen und lieferte den Beweis ab für seinen Leistungssprung. Beim Stand von 0:1 stand der Torwart auch im Mittelpunkt bei einem Elfmeter für Illertissen. Der Pfiff war höchst fragwürdig, weil der herauslaufende Torwart ganz klar den Ball spielte. Maximilian Retzer sorgte dann aber für ausgleichende Gerechtigkeit mit einem stark gehaltenen Elfer.

Nach der Pause wurden die Garchinger dann aktiver, spielten auf Augenhöhe mit und hatten ihre starken Momente. Der Regionalligist musste für das Weiterkommen deutlich härter arbeiten, als man sich das vorgestellt hatte. Zwischen der 70. und 80. Minute war der VfR in seiner Drangphase mehrfach dem Anschlusstreffer nahe. Der eingewechselte Monty Mendama war einmal frei durch und hätte eigentlich nur mit seiner hohen Geschwindigkeit den Torwart überlaufen müssen. Stattdessen entschied er sich für den Querpass, der nicht ankam. Kurz darauf köpfte Martin Schön den Ball auf die Latte. Das Runde wollte aber nicht ins Eckige und damit blieb die wirklich spannende Schlussphase aus.

VfR Garching - FV Illertissen 0:2 (0:2).

VfR Garching: Retzer - Reich, Schumacher, Hofmaier, Salassidis (64. Huber) - Wimmer, Kehl, Davydov (71. Mendama), Schön, Celik - Onuigwe.
Tore: 0:1 Zeller (28.), 0:2 Teranuma (36.).
Schiedsrichter Stefan Treiber (Zell-Bruck). Zuschauer: 50.

Auch interessant

Kommentare