Sachsens Ministerpräsident Tillich tritt zurück

Sachsens Ministerpräsident Tillich tritt zurück

Fürstenfeldbruck: Torjäger Knecht fehlt fast das ganze Frühjahr

+
Marian Knecht wird dem SC Fürstenfeldbruck vorerst nicht zur Verfügung stehen.

Fürstenfeldbruck – Eine Woche vor dem Rest der Fußball- Landesliga startet der SC Fürstenfeldbruck am Sonntag in die Frühjahrsrunde. Dann steht um 14 Uhr das Nachholspiel beim Kissinger SC auf dem Programm – allerdings ohne Torjäger Marian Meier.

Und das ist noch lange nicht das einzige Problem. Meier, der die Torjägerliste der Landesliga mit 13 Treffern anführt, wird sein Konto sechs Wochen lang nicht aufstocken können. Eine schon seit längerem anberaumte Asienreise steht im Weg. Aber das ist nicht die einzige Hiobsbotschaft für den am Saisonende scheidenden Trainer Tarik Sarisakal: Auch Kapitän Fabian Meinberger steht wegen seiner andauernden Knieprobleme nicht zur Verfügung. Michael Dietl muss sich am Meniskus operieren lassen und fällt ebenfalls mindestens vier bis sechs Wochen aus. Und Stürmer Karol Kopec sitzt nach einer Lungenentzündung vorerst nur auf der Bank. Dafür steht Julius Ostarhild wieder im Kader.

Der 19-jährige Abwehrrecke konnte verletzungsbedingt kein Vorbereitungsspiel bestreiten. Im Training habe er nun aber einen guten Eindruck hinterlassen. Sarisakal: „Ich habe keine Scheu, ihn ins kalte Wasser zu werfen.“ Dass während der Testspielphase kein Sieg gelungen ist, stört den Übungsleiter wenig. Denn er hat in Erinnerung: „Im Sommer hatten wir in der Vorbereitung alles gewonnen und sind dann holprig gestartet.“ Wichtiger sei ohnehin gewesen, dass die Mannschaft beim finalen Test gegen Gerolfing ohne Gegentor geblieben war.

Ein ähnliches Kunststück am Sonntag dürfte nicht leicht fallen. Sarisakal hat jedenfalls Respekt vor den pfeilschnellen Kissinger Angreifern Jonas Gottwald und Marcel Pietruska. Die Wichtigkeit der Partie will der SCF-Trainer aber auch nicht zu hoch hängen. „Wir werden weder bei einem Sieg in Euphorie verfallen, noch bei einer Niederlage panisch werden.“ Nüchtern betrachtet werde der Abstiegskampf bis zum letzten Tag eine enge Kiste bleiben.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Trainerkarussell bei den Amateuren nimmt weiter Fahrt auf
Trainerkarussell bei den Amateuren nimmt weiter Fahrt auf
Michael Schrodi: Vom grünen Rasen in den Bundestag
Michael Schrodi: Vom grünen Rasen in den Bundestag
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran

Kommentare