Fußball 3. Liga

FCK mit Respekt vor Haching

+
Die neue Nummer zwei: Torwart Steve Kroll (l.) mit Cheftrainer Claus Schromm. 

Nach vier Wochen Vorbereitung wird es nun ernst: Beim 1. FC Kaiserslautern startet die SpVgg Unterhaching in die Saison der 3. Liga.

Unterhaching – „Der Betze brennt“ heißt eine Fan-Webseite des 1. FC Kaiserslautern – allein der Titel gibt schon mal einen atmosphärischen Vorgeschmack darauf, was die Fußballprofis der SpVgg Unterhaching an diesem Samstag (14 Uhr, live im BR und bei Magenta Sport) zum Saisonstart der 3. Liga auf dem Betzenberg erwartet. Dort, im Fritz-Walter-Stadion, will FCK-Trainer Sascha Hildmann sein Team allerdings nicht zu sehr in die Rolle als Aufstiegsfavorit rücken („Druck mindert Leistung“), zumal er einigen Respekt vor Haching hat: „Wir haben Unterhaching in ihren zwei Testspielen gegen Dresden und Regensburg angeschaut. Das ist eine spielerisch gute Mannschaft. Wir wollen versuchen, dieses spielerische Element erst gar nicht richtig groß aufkommen zu lassen.“

Ähnlich wie die SpVgg müssen auch die Pfälzer einige Ausfälle verkraften. Bei den „roten Teufeln“ fehlen Bakhat (entzündeter Zeh), Esmel (Reha nach Kreuzbandriss), Gottwalt (Knochenmarködem im Knie), Matuwila (Gelb-Rot-Sperre aus Vorsaison), Skarlatidis (Haarriss im Knie), Spalvis (Reha nach Knorpelschaden) und Sternberg (Muskelfaserriss).

In Kaiserslautern auf der Hachinger Bank sitzt der jüngste Neuzugang der SpVgg, Torwart Steve Kroll (wir berichteten), der von den Sportfreunden Lotte zu den Vorstädtern wechselte. Der 22-Jährige ist die Nummer zwei hinter dem neuen Stammkeeper Nico Mantl. „Mir gefällt das Projekt in Unterhaching. Der Verein will in den nächsten Jahren in die 2. Bundesliga – da will ich auch hin“, sagt Kroll. „Ich fand es sehr positiv, dass mit mir offen kommuniziert wurde. Nico Mantl ist derzeit die Nummer eins. Ich werde Nico unterstützen und im Training alles geben. Der Konkurrenzkampf macht uns alle noch besser.“

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Antonio Saponaro: „Haben den besten Kader der Liga“
Antonio Saponaro: „Haben den besten Kader der Liga“
TSV Jetzendorf hält im Abstiegskampf an Trainer Alexander Schäffler fest und verstärkt den Kader
TSV Jetzendorf hält im Abstiegskampf an Trainer Alexander Schäffler fest und verstärkt den Kader
TSV Perchting das stärkste Heimteam der Liga
TSV Perchting das stärkste Heimteam der Liga
Schock beim TSV Dorfen: Wiggerl Donbeck tritt als Trainer zurück
Schock beim TSV Dorfen: Wiggerl Donbeck tritt als Trainer zurück

Kommentare