Bachhuber schießt Siegtor für FCD

Aufsteiger steigt stark ein in die Bayernliga

+
Das Siegtor für den FC Deisenhofen beim 1:0 gegen den TSV Nördlingen erzielt Michael Bachhuber (im blauen Dress). 

Starker Einstand: Als Aufsteiger startet der FC Deisenhofen gleich mit einem Heimsieg in die neue Fußballsaison der Bayernliga Süd.

Deisenhofen – Das sah nicht nach Anpassungsschwierigkeiten aus: Zum Auftakt der Bayernliga Süd besiegte Neuling FC Deisenhofen den TSV 1861 Nördlingen zuhause mit 1:0 (1:0) und wirkte dabei souveräner, als es das Ergebnis aussagt.

Trotz teils starker Regenfälle wollten 450 Zuschauer die Bayernliga-Premiere des FCD miterleben, wobei sicher auch das Benefiz-Vorspiel der dritten Mannschaft einen gewissen Anteil an der tollen Kulisse hatte. Die Besucher dürften keine allzu großen Unterschiede gegenüber der Landesliga festgestellt haben. So ließ FCD-Coach Hannes Sigurdsson exakt die selbe Startformation auflaufen, die durch den 2:0-Sieg beim FC Unterföhring Ende Mai den Sprung in die fünfthöchste Spielklasse schaffte.

Gewohnt sind Deisenhofens Fans auch die oft defensive Grundhaltung der Gäste. Nördlingen bevorzugte ebenfalls dieses Konzept, und das obwohl sich der Neunte der vergangenen Saison im Sommer durch den Ex-Profi Marco Haller (spielte ein Jahr 2. Liga in Aalen, sowie insgesamt fünf Jahre 3. Liga in Aalen, Regensburg und Würzburg) verstärkt hat.

Also versuchten die Blauhemden einmal mehr, einen kompakt stehenden Gegner mit ihren spielerischen Mitteln auszuhebeln. Und auch hier gab es Parallelen zur Vergangenheit. Zum einen den fahrlässigen Umgang mit Großchancen: Michael Bachhuber lief allein auf Nördlingens Torwart Daniel Martin zu, passte quer zum mitgelaufenen Ulrich Evrad Ngeukeu, der den Ball aber am leeren Tor vorbei bugsierte (18.). Zum anderen Bachhubers Vollstrecker-Qualitäten: In der vergangenen Saison war der 22-Jährige mit 16 Toren bester FCD-Schütze, dazu lieferte er zwei der drei Relegationstreffer. Gegen Nördlingen reagierte er nach langem Pass von Michael Vodermeier schneller als seine Bewacher und schob eiskalt zum 1:0 ein (34.).

Dass es dabei blieb, lag auf der einen Seite am Pech von Tobias Rembeck, der nach schönem Solo den Pfosten traf (50.), und der weiter mangelnden Chancenauswertung, vor allem bei Vodermeiers Fünf-Meter-Versuch über die Latte nach Bachhubers starker Vorarbeit (57.). Auf der anderen Seite an der bemerkenswert stabilen FCD-Defensive: Eine Rettungsgrätsche in höchster Not von Leon Müller-Wiesen (28.) vor und ein beherztes Eingreifen von Torwart Enrico Caruso (64.) nach der Pause bereinigten die einzigen kleinen Wackler.

Der Sportliche Leiter des FCD, Franz Perneker, beurteilte den souveränen Auftritt trotz relativ ereignisarmer Schlussphase deshalb rundum positiv: „Die zweite Halbzeit war kein Feuerwerk, aber die Mannschaften in der Bayernliga sind vom Niveau her besser, da kann ich das auch nicht erwarten. Wir wollten unbedingt gewinnen, das haben wir geschafft und verdient war es auch.“

Auch Trainer Sigurdsson gab den Klassenunterschied zu bedenken: „Wir werden in jedem Spiel hart um den Sieg kämpfen müssen. Aber Nördlingen hatte nicht die Riesenchancen. Ich bin sehr zufrieden.“ Für den Isländer war es „ein klassisches erstes Ligaspiel. Da waren beide Mannschaften etwas vorsichtig.“

Auch die nächsten Gegner werden dem Sigurdsson-Team wohl mit Vorsicht begegnen. Denn eines dürfte nach dem gelungenen Einstand klar sein: Der FC Deisenhofen ist ohne große Umstellungsprobleme in der Bayernliga angekommen.

FC DEISENHOFEN –
TSV NÖRDLINGEN 1:0

FC Deisenhofen: Caruso - Muggesser, Nickl, Köber, Vodermeier (90. Kreuzeder), Rembeck, Martin Mayer, Müller-Wiesen, Finster (83. Yimez), Ngeukeu (58. Lucksch), Bachhuber
Tor: 1:0 Bachhuber (34.)

Das könnte Sie auch interessieren: die Aufstiegsfeier des FC Deisenhofen.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Vom Glück des Gegners genervt
Vom Glück des Gegners genervt
5:1 - Kammerberg gibtdie perfekte Antwort
5:1 - Kammerberg gibtdie perfekte Antwort
TSV Eching untermauert Ansprüche
TSV Eching untermauert Ansprüche
Torschusstraining des TSV Neuried trägt Früchte - Hoher Sieg über FC Anadolu
Torschusstraining des TSV Neuried trägt Früchte - Hoher Sieg über FC Anadolu

Kommentare