Fußball Bayernliga

Coporda und Olwa Luta verletzen sich bei letztem Testspiel

+
Pause für den schnellsten Mann: Malcom Olwa (rot) Luta hat sich bei der Generalprobe verletzt. 

Das letzte Testspiel vor dem Neustart der Fußball-Bayernliga hat dem FC Unterföhring richtig wehgetan. Das 3:0 (2:0) gegen den Landesligisten SpVgg Landshut im letzten Testspiel war standesgemäß, aber der Vorletzte hat zwei Verletzte.

Unterföhring – Innenverteidiger Luka Coporda zog sich eine Fersenprellung zu, sein Einsatz ist fraglich für das Punktspiel am Samstag beim TSV 1860 München II. Der zweite angeschlagene Kicker ist Malcom Olwa-Luta, der auch ein bitterer Verlust wäre. Mit drei Toren ist der Topsprinter des FCU der zweitbeste Torschütze des Teams.

Gegen Landshut waren die Unterföhringer die bessere Mannschaft, zeigten teilweise eine ordentliche Leistung und gewannen auch in der Höhe verdient. Allerdings machten sie immer noch krasse Fehler, die in den Ligaspielen nicht passieren dürften. Die Landshuter hatten drei hundertprozentige Möglichkeiten, bei denen sie einen engeren Spielausgang liegen ließen.

Spannende Nachrichten brachte der Unterföhringer Präsident von der Ligatagung der Bayernliga Süd mit. Dort wurde den Vereinen mitgeteilt, dass es dieses Jahr nur eine kurze Relegation zwischen der Bayern- und der Landesliga geben soll. Alle Mannschaften erwartet nach der Runde dann nur noch eine Partie eines Landes- gegen einen Bayernligisten. Für die Unterföhringer ist das angesichts von sechs Punkten Rückstand auf den direkten Klassenerhalt schon einmal eine gute Nachricht.  

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising

Kommentare