Fußball Bayernliga Süd 

Ismaning sieht wieder Land

Das Land ist wieder in Sicht und die Hoffnung lebt bei den Bayernliga–Fußballern des FC Ismaning.

Ismaning  - Die fahren mit drei Punkten Rückstand zum ersten Nichtabstiegsplatz nach Vilzing in dem Wissen, dass dort die Trauben besonders hoch hängen. Nach dem starken 4:1 über den TSV 1860 II braucht es nun wohl noch eine Steigerung, um den nächsten Dreier nachzulegen.

„Hinter Türkgücü-Ataspor ist Vilzing für mich die zweitbeste Mannschaft der Liga“, sagt der Ismaninger Trainer Mijo Stijepic. Als er vor einem halben Jahr die Verantwortung übernahm, waren die Oberpfälzer noch Tabellennachbar des FCI. Doch zuletzt hatte das Team 13 Spiele ohne Niederlage mit dem Tabellensprung bis auf den fünften Platz. „Ich habe Vilzing das zugetraut“, sagt Mijo Stijepic über den nächsten Gegner, der sich über die Relegation zur Regionalliga unterhalten darf.

Bei den Ismaningern sorgte das 4:1 gegen 1860 für Erleichterung, aber eben noch nicht für Entwarnung. Stijepic kann sich nicht vorstellen, dass jetzt bei immer noch drei Punkten Rückstand zu den sicheren Tabellenplätzen jemand den Abstiegskampf nicht ernst nimmt. Wer die Situation jetzt noch nicht begriffen habe, dem könne wohl keiner mehr helfen. Und Stijepic warnt, dass sich die Ismaninger nicht mehr so große Schwächephasen wie gegen die Löwen-Reserve leisten dürfen. „Vilzing würde diese Momente anders bestrafen“, sagt der Ismaninger Trainer. Vor dem Kontrahenten habe er Respekt, aber auch keine Angst.

An sich würde der Ismaninger Trainer die Siegermannschaft vom vergangenen Wochenende auch nicht verändern, aber er hat noch einen Härtefall mit Robin Volland. Nach einigen Spielabsagen hat er nun seine sich gefühlt eine kleine Ewigkeit streckende Rotsperre abgesessen, Stijepic überlegt noch, wie er den Offensivmann ins Team einbinden kann.  

Voraussichtliche Aufstellung: Fritz – Kubina, Ehret, Hofmann, Siedlitzki – Weber, Killer – Siebald, Fischer, Volland (Lopes) – Hauk.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Klaus Truntes Leben hing am seidenen Faden
Klaus Truntes Leben hing am seidenen Faden
Adelsberger: „Kinder sollen sich in den Gegner hinein versetzen“
Adelsberger: „Kinder sollen sich in den Gegner hinein versetzen“
Mit Software zurück ins Training - Der innovative Weg des TSV Steingaden
Mit Software zurück ins Training - Der innovative Weg des TSV Steingaden
TSV 1865 Dachau: Florian Mayer kommt vom TSV Landsberg
TSV 1865 Dachau: Florian Mayer kommt vom TSV Landsberg

Kommentare