Vier Einheiten pro Woche

TuS Holzkirchen startet in Vorbereitung

+
Trainer Jens Eckl (l.) will Spieler aus der Zweiten Mannschaft und der U19 integrieren.

Die Bayernliga-Fußballer des TuS Holzkirchen bereiten sich seit Montag auf die Mammutaufgabe Klassenerhalt vor. Auch Spieler aus der Zweiten Mannschaft und der U19 sind dabei.

Holzkirchen – Der Ball rollt wieder: Seit Montagabend bereiten sich die Bayernliga-Fußballer des TuS Holzkirchen auf die zweite Saisonhälfte vor. Trainer Jens Eckl und sein neuer Kollege Jozo Ereiz haben nach wie vor den Nichtabstieg als Ziel ausgegeben, das mit Mammutaufgabe untertrieben beschrieben wäre. Gleichzeitig intensiviert vor allem Eckl die Integration der Spieler der U19 und der Zweiten Mannschaft. All das soll geschehen, während innerhalb des Vereins kaum Ruhe einkehren mag,nachdem kürzlich Thomas Siegmund als Trainerkollege Eckls entlassen worden war.

„Wir hatten eine Fahrgemeinschaft nach Holzkirchen und entsprechend sehr viel Kontakt“, erklärt Eckl im Bezug auf die Entlassung Siegmunds. „Ich finde es natürlich schade, dass wir nicht mehr zusammenarbeiten“, sagt der 40-Jährige. „Aber so ist das Geschäft nun einmal. Und ich bin Angestellter des Vereins, sodass ich diese Entscheidung zu akzeptieren habe.“ Details zu den Gründen der Trennung will der 40-Jährige nicht preisgeben, verrät aber, dass er demnächst mit Siegmund sprechen wird, der derzeit, wie berichtet, beruflich unterwegs ist und sich erst Ende der Woche äußern will.

„Mein Blick geht aber jetzt vollends in Richtung Vorbereitung“, sagt Eckl. „Ich bin hoch motiviert und freue mich. Wir werden erst Wert auf die Grundlagenausdauer legen und dann immer mehr spielerische Elemente einbauen.“ Wie in jedem Jahr finden die Trainings auf dem Kunstrasenplatz in Oberhaching statt. „Unser Ziel ist es, vier Einheiten pro Woche zu absolvieren“, sagt Eckl. „Besonders freut mich, dass Lars Doppler, der mit seiner Einstellung perfekt zu unserer Ausrichtung passt, wieder dabei ist.“ Während der restlichen Saison soll dann eine Einheit pro Woche mit den U19-Spielern absolviert werden, um „sie bestmöglich auf den Sprung in den Herrenbereich vorbereiten“.

In der Winterpause hat der TuS Testspiele gegen den TSV Grünwald (Landesliga, 26. Januar), den SB Chiemgau Traunstein (Landesliga, 1. Februar), den SV Heimstetten (Regionalliga, 10. Februar) und den SB DJK Rosenheim (Landesliga, 16. Februar) vereinbart. Auch das jährliche Trainingslager soll wieder stattfinden. Allerdings sind die Planungen dafür noch nicht abgeschlossen.  

hsp

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Christos Georgiadis und dem SV Münsing-Ammerland winkt der Sprung auf Rang zwei
Christos Georgiadis und dem SV Münsing-Ammerland winkt der Sprung auf Rang zwei
Krisenduell zwischen SV Mammendorf und TSV Altenstadt
Krisenduell zwischen SV Mammendorf und TSV Altenstadt
Robin Volland: Auf der Überholspur im Schatten des Promi-Bruders Kevin
Robin Volland: Auf der Überholspur im Schatten des Promi-Bruders Kevin
TSV 1860 – SpVgg Unterhaching: Ein erster Saison-Höhepunkt
TSV 1860 – SpVgg Unterhaching: Ein erster Saison-Höhepunkt

Kommentare