Zur Halbzeit stand es noch 0:0

Fußball Bayernliga Süd: TuS Holzkirchen unterliegt SV Pullach mit 0:3

Fußball Bayernliga Süd: TuS Holzkirchen unterliegt SV Pullach mit 0:3
1 von 33
Treffen der Kapitäne: Gegen seinen Pullacher Kontrahenten Michael Hutterer (l.) konnte sich Holzkirchens Maxi Schulz durchsetzen.
2 von 33
3 von 33
4 von 33
5 von 33
6 von 33
7 von 33
8 von 33

Fußball Bayernliga Süd: Der TuS Holzkirchen hat mit 0:3 gegen den SV Pullach verloren. Ein Spieler hatte mit drei Toren daran ganz besonderen Anteil.

Holzkirchen – Es war eine klare Leistungssteigerung, was der TuS Holzkirchen gegen den SV Pullach beim ersten Heimspiel des Jahres auf den Platz gebracht hat – doch am Ende stand erneut eine 0:3-Niederlage. Ein Hattrick des alles überragenden Lukas Dotzler reichte gegen die Truppe von Trainer Jens Eckl, dessen Akteure ihre wenigen klaren Chancen nicht nutzen konnten und dafür im zweiten Durchgang bestraft wurden.

Der Vorbericht zum Spiel: Wehrt sich der TuS Holzkirchen noch mal?

Fußball Bayernliga Süd: TuS Holzkirchen unterliegt SV Pullach mit 0:3

„Das hat mir über weite Strecken schon sehr gut gefallen“, sagt TuS-Coach Eckl über die Vorstellung seiner Spieler. „Wir haben fast 90 Minuten Gas gegeben und bewiesen, dass wir sehr fit sind. Pullach hat aber in der zweiten Hälfte das Tempo forciert und zweimal zugeschlagen.“

Wieder mal war Eckl gezwungen, seine Elf umzustellen: Für den abwesenden Innenverteidiger Lars Doppler rückte Aron Mättig in die Startelf, und für Dominic Baumann, der beruflich verhindert war, zog Eckl Christopher Korkor zurück auf die Außenverteidigerposition. Den offensiveren Part auf dem Flügel übernahm Semir Ljumani.

Nach nur 180 Sekunden hätte der TuS eigentlich in Führung gehen müssen, als Sebastian Hahn einen perfekten Pass in den Lauf gespielt bekam und in vollem Tempo alleine auf Pullachs Schlussmann Marjan Krasnic zulief – doch Hahn scheiterte am stark aufgelegten Torhüter der Gäste. „Auch Frank Schmöller (Pullach-Trainer, Anm. d. Red.) hat gesagt, dass es sehr interessant geworden wäre, wenn wir diese Chance gleich genutzt hätten“, verrät Eckl. „Da hat Basti, der in brutaler Form ist, leider eine kleine Fehlentscheidung beim Abschluss getroffen.“

Die A-Jugend:  TuS Holzkirchen: A-Jugend mit 4:1 Auftaktsieg in Ebrachtal

TuS Holzkirchen verliert in der zweiten Hälfte das Spiel

Mit Anpfiff der zweiten Halbzeit nahm sich Pullachs Lukas Dotzler offenbar eine größere Mission vor: Zunächst verwandelte der Stürmer einen berechtigten Elfmeter flach ins rechte Eck zum 1:0 für die Gäste, ehe er nur zehn Minuten später Korkor im Strafraum mit einem einfachen Haken aussteigen ließ und traumhaft ins hohe linke Eck abschloss.

„Dotzler hat einen großartigen Tag erwischt, aber wir haben halt auch unsere Dinger nicht gemacht“, sagt Holzkirchens Trainer. Noch in der ersten Halbzeit verpasste es Ljumani mit einem guten Schuss, Krasnic zu überwinden, und auch Hahn tauchte nach dem 0:2 ein zweites Mal vor dem generischen Keeper auf, hatte aber erneut das Nachsehen.

Immerhin konnte Marco Höferth nach überstandener Verletzung ab der zweiten Hälfte sein Comeback feiern. „Marco gibt uns mehr Erfahrenheit, auch wenn es noch Zeit braucht, bis er wieder durchspielen kann“, erklärt Eckl. „Die englischen Wochen kommen gerade recht, um Fitness aufzubauen.“

Nach dem zweiten Tor verwaltete Pullach die Führung souverän – bis Dotzler mit dem Schlusspfiff eine Freistoßflanke mutterseelenallein zum 3:0-Endstand einköpfte. Für den TuS geht es jetzt darum, die Leistung am Mittwoch gegen Schwaben Augsburg zu bestätigen.

Bericht vom letzten Wochenende:  TuS Holzkirchen enttäuschend mutlos

TuS Holzkirchen - SV Pullach 0:3 (0:0)

TuS Holzkirchen: Zeisel – B. Bahadir (46. Höferth), Schulz, Mättig, Korkor – Zetterer, Gulielmo, Hahn, Ljumani (80. Tomicic), S. Bahadir – Diep (77. Gavric). 

SV Pullach: Krasnic – Zander, Heinzlmeier, Hutterer, Gaigl (46. Dinkelbach) – Koudossou, Bauer (90. + 1 Tüy), Jobst, Reischl (72. Braun) – Ollert, Dotzler. 

Tore: 0:1, 0:2, 0:3 (58., 67., 89.) Dotzler. 

Zuschauer: 100. 

Schiedsrichter: Johannes Hamper (VfR Katschenreuth). 

Gelbe Karten: S. Bahadir – Gaigl, Hutterer.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgesehen

Das besondere Duell: Aufsteiger KSC trifft auf Absteiger FCU
Das besondere Duell: Aufsteiger KSC trifft auf Absteiger FCU

Kommentare