Fußball Kreisliga 3

SVH-Trainer Kneißl ist mit dem Spieler Kneißl unzufrieden

Der Trainer Sebastian Kneißl war mit dem Spieler Sebastian Kneißl überhaupt nicht zufrieden. „Die Niederlage muss ich auf meine Kappe nehmen“, räumt der Coach des Fußball-Kreisligisten SV Heimstetten II (Gruppe 3) ein.

SV Akgüney Spor – SV Heimstetten II 3:2 (2:0) –  Er habe beste Chancen in der zweiten Halbzeit nicht in Tore ummünzen können. Urlauber, Kranke und Verletzte hatten den Kader schrumpfen lassen. Immerhin stand am Sonntag genau eine Elf bereit. Die legte einen klassischen Fehlstart hin, geriet per Doppelschlag 0:2 (9.; 11.) in Rückstand. Erst danach fanden die Gäste besser in die Partie und drehten nach der Pause auf. „Ich bin stolz, wie sie da gespielt haben.“ Hätte er auch noch getroffen, „hätten wir 4:2 führen müssen“. Stattdessen erhöhte Akgüney Spor auf 3:0. Erst in der Schlussphase verkürzte Kneißl per Foulelfmeter (88.) und nach einer Ecke (90. +2).  

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV 1865 Dachau nimmt Saisonsieg Nummer sieben ins Visier 
TSV 1865 Dachau nimmt Saisonsieg Nummer sieben ins Visier 
Trotz Unterstützung der Mannschaft: SpVgg Langenpreising feuert Trainer Hösl
Trotz Unterstützung der Mannschaft: SpVgg Langenpreising feuert Trainer Hösl
TSV Buchbach mit großer Personalmisere gegen den VfR Garching
TSV Buchbach mit großer Personalmisere gegen den VfR Garching
Nominierung dank Kiosk-Kamera: Florian Bacher für den Bayern-Treffer des Monats nominiert
Nominierung dank Kiosk-Kamera: Florian Bacher für den Bayern-Treffer des Monats nominiert

Kommentare