Dank 22-Sekunden-Waffe

Fußball Kreisliga: FC Real Kreuth holt Unentschieden gegen ASV Habach

Fußball Kreisliga: FC Real Kreuth schlägt ASV Habach
1 von 15
Umkämpftes Spiel: FC Real Kreuth schlägt ASV Habach
Fußball Kreisliga: FC Real Kreuth schlägt ASV Habach
2 von 15
Fußball Kreisliga: FC Real Kreuth schlägt ASV Habach
Fußball Kreisliga: FC Real Kreuth schlägt ASV Habach
3 von 15
Fußball Kreisliga: FC Real Kreuth schlägt ASV Habach
4 von 15
5 von 15
6 von 15
7 von 15
8 von 15

Fußball Kreisliga: Der FC Real Kreuth hat dem ASV Habach ein Unentschieden abgerungen. Der Ausgleich nach Rückstand gelang Dank einer 22-sekündigen Umstellung.

Kreuth – Knapp war es, doch am Ende schaffte es der FC Real Kreuth, einen Punkt aus Habach zu erobern. In der 83. Minute war es Michael Egger, der für den Ausgleich und damit einen gelungenen Start ins neue Fußballjahr sorgte.

Vorher musste das Team um Trainer Bernhard Gruber aber gewaltig zittern. So ist es Habachs mangelnder Effizienz vorm Tor zu verdanken, dass es zum Remis reichte. Und einer 22 Sekunden währenden Umstellung.

Der Vorbericht zum Spiel: FC Real Kreuth startet beim Zweiten

Fußball Kreisliga: FC Real Kreuth schlägt ASV Habach

Zunächst gehörte das Spiel klar den Gästen. Die erste Viertelstunde zeigten sie Pressing vom Feinsten und überraschten damit die Platzherren. Zwei starke Chancen von Tobias Frank brachten aber nicht den verdienten Lohn. Doch nach der starken Anfangsphase der Kreuther drehte sich das Spiel deutlich. Der kuriose Führungstreffer von Felix Habersetzer tat sein Übriges: Auf Höhe der Mittellinie entschied der Schiedsrichter auf Freistoß für Habach. Deren an der Situation beteiligter Spieler lag noch am Boden, als Habersetzer bereits ausführte – und die Kreuther samt Torwart Louis Sachau ganz kalt erwischte. Sachau stand auf Höhe des Elfmeterpunkts, und Habachs Top-Scorer setzte den Ball über ihn hinweg ins Tor.

Danach schwammen die Enterbacher gehörig. Habach erspielte sich einige Großchancen, profitierte von Fehlpässen der Kreuther. Es misslang Habach aber, daraus Tore zu machen – selbst nicht in klaren Überzahlsituationen vor dem Gästetor. „Sie waren teilweise zu zweit allein vor unserem Tor, hatten Louis schon ausgespielt, aber schafften es nicht, den Ball einzuschieben“, erzählt Gruber. „Sie sind am eigenen Unvermögen gescheitert.“

Knapp zehn Minuten vor dem Abpfiff entschied Gruber, von Vierer- auf eine Dreierkette umzustellen – und zog Michael Egger als weitere Sturmspitze nach vorne. 22 Sekunden dauerte es, bis der wieder auf seine alte Position zurückgesetzt wurde. 22 Sekunden reichten ihm, um den Ausgleich nach einem Freistoß von Lukas Frank zu erzielen. „Wenn das 2:0 gefallen wäre, dann wäre es vorbei gewesen“, resümiert Gruber. „So fahren wir zufrieden mit einem glücklichen Punktgewinn nach Hause.“

Für die Habacher ist dies mehr als ärgerlich – ihr zweiter Tabellenplatz ist nun weg. Kreuth bleibt als Sechster in Lauerstellung. Nächste Woche kommt aber Tabellenführer Brunnthal.

Nach Spielabsage letzte Woche: Fristverlängerung für FC Real Kreuth

ASV Habach – FC Real Kreuth 1:1 (1:0)

FC Real Kreuth: Sachau – Egger, Götschl, M. Mayr, S. Mayr – Samoila, S. Kölbl, K. Kölbl (46., Zehetmeier), Schwinghammer, T. Frank (46., L. Frank) – Sandra (59., Paetzold).

Tore: 1:0 (23.) Habersetzer – 1:1 (83.) Egger.Zuschauer: 180.

Schiedsrichter: Lukas Schregle (1. FC Biessenhofen-Ebenhofen).

Gelbe Karten: Habersetzer, Feigl – K Kölbl, Egger, T. Frank.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare