1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Blitz-Hattrick von Dario Matijevic entscheidet Landkreis-Derby

Erstellt:

Von: Nico Bauer

Kommentare

Dreifach-Torschütze: Dario Matijevic (l.), hier mit Marc Koch, entscheidet per Hattrick das Derby.
Dreifach-Torschütze: Dario Matijevic (l.), hier mit Marc Koch, entscheidet per Hattrick das Derby. © Robert Brouczek

Zack, zack, zack: Im Landkreis-Derby der Fußball-Landesliga Südost triumphiert der TSV Grünwald durch einen Blitz-Hattrick 3:0 beim TSV Brunnthal.

Brunnthal – Bekanntlich dauert ein Fußballspiel 90 Minuten, aber in diesem Fall waren es derer nur gefühlte 22. Nach einem Blitzhattrick binnen sieben Minuten von Dario Matijevic war das Nachbarschaftsduell des TSV Brunnthal gegen den TSV Grünwald mit dem 0:3 (0:3) so gut wie beendet. Nach dem Spiel wurden bei beiden Teams eigentlich nur über diese 22 Minuten gesprochen.

„Wir waren irgendwo, nur nicht auf dem Platz“, ärgerte sich der Brunnthaler Trainer Raphael Schwanthaler. Und Grünwald sei eben auf den Punkt da gewesen.

Die bemängelte Schläfrigkeit entschied das Spiel zu einem Zeitpunkt, zu dem andere Mannschaften das lockere Abtasten gerade erst beenden. Die ersten beiden Tore (15. und 19.) haben die Gäste klug herausgespielt mit einem pfiffigen Seitenwechsel und einem schnellen Spiel nach vorne. Und der zuvor beim 0:4 in Kirchheim im Abschluss so glücklose Grünwalder Außenstürmer Dario Matijevic holte souverän alles nach, was er am Wochenende liegen gelassen hatte. Der dritte Treffer (22.) war dann ein halbes Geschenk des Heimteams, weil der Hattricker den Ball bloß aus 30 Metern ins leere Tor schießen musste.

Mit den schnellen Toren machte Grünwald die 0:4-Niederlage in Kirchheim vergessen und kaschierte eigene Probleme. Beispielsweise stand mit Patrick Nothhaft diesmal der Torwarttrainer im Kasten – er ist eigentlich gar nicht mehr im Training. Der Grünwalder Coach Florian de Prato hatte durchaus Bauchschmerzen, aber sein letzter Mann wurde kaum geprüft.

Der Fußballabend der beiden Landkreis-Klubs aus Münchner Süden war entspannter als erwartet. Nach der Explosion des Drei-Tore-Mannes gab es ein ausgeglicheneres Match, aber so wirklich in Gefahr geriet der Auswärtssieg nicht. Florian de Prato bemängelte den Schönheitsfehler, dass man in der ersten Halbzeit noch gute Chancen für weitere Treffer liegen ließ.

Schmerzhaft war die Auswechslung von Hattricker Matijevic. Mit etwas Glück hat er nur eine Muskelverhärtung, mit Pech fehlt er mit einem Faserriss einige Wochen.

Gastgeber Brunnthal hat eine Mannschaft mit richtig viel Mentalität, und das zeigte sich auch diesmal in der Niederlage. Die Hausherren ließen sich nicht hängen und kamen nach der Pause selbst zu eigenen Torchancen. Bei der besten Szene scheiterte Luis Fischer im Eins-gegen-Eins. Auch wenn Landesliga-Punkte diesmal weit weg waren, der TSV Brunnthal hat sich auch von der Niederlage im Landkreis-Derby nicht aus der Bahn werfen lassen. Nun heißt es, den gebrauchten Tag vergessen; Grünwald hat vorgemacht, wie das geht. (nb)

TSV Brunnthal: Geisbauer - Neulinger, Kornbichler, Richter (59. Diller) - Rebenschütz. Böhme (76. Greiner), Nagel, Strobl (59. Klepsch), Fischer - J. Klaß (65. Betzler), Porr (37. Brunner).

TSV Grünwald: Nothhaft, Bornhauser, Kreuzeder, Koch (85. Starke), Wörns, Sammer (84. Grünwald), Gasteiger (65. Rojek), Tschaidse (76. Körner), Matijevic (33. Tekeli), Traub, Boubacar.

Tore: 0:1 Matijevic (15.), 0:2 Matijevic (19.), 0:3 Matijevic (22.).

Auch interessant

Kommentare