1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Maximilian Zgud: „Nicht nur Trainer, sondern auch Mini-Erziehungsberechtigter“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tim Hempfling

Kommentare

Einst im Nachwuchsleistungszentrum des TSV 1860 München tätig, wird Maximilian Zgud zur kommenden Saison den FC Neuhadern übernehmen. Mit uns spricht er im LIVE-Interview.

München - Mit 24 Jahren musste Maximilian Zgud seine Spielerkarriere aufgrund einer Verletzung beenden. Seitdem setzt er den Fokus auf seine Trainerkarriere. Angefangen beim SC Unterpfaffenhofen, bei denen er auch bis zu seinem Karriereende kickte, trainierte er die U15. Danach folgte der Weg ins NLZ des TSV 1860 München, bei denen er unter anderem für die U13 und die U15 mitverantwortlich war.

Maximilian Zgud: Erst Neuried - Dann Neuhadern

Zu Beginn der Saison 2021/22 wagte der 31-Jährige dann den nächsten Schritt und wurde Übungsleiter bei den Herren des TSV Neuried in der Bezirksliga. 18 Spiele später war das Kapitel Neuried aber wieder Geschichte und Zgud bat um eine Vertragsauflösung. Im März dieses Jahres wurde bekannt, dass er den frisch gebackenen Bezirksligisten FC Neuhadern übernimmt. Damit tritt er in die Fußstapfen von Matthias Luginger, den er noch aus gemeinsamen Löwen-Zeiten kennt.

Was kann Zgud alles aus der Jugendarbeit mitnehmen? Was sind seine Ziele und Herangehensweisen bei Neuhadern? Wie läuft es mit dem A-Trainerschein? Diese und mehr Fragen werden am Mittwoch ab 17:00 Uhr im LIVE-Interview geklärt. (Tim Hempfling)

Auch interessant

Kommentare