Fußball Regionalliga

Achtbare Niederlage beim FC Bayern II

+
„In der zweiten Halbzeit hatten wir Bayern gut im Griff“: Garchings Trainer Daniel Weber.

Das erste Wintertestspiel hatte es gleich in sich für die Regionalliga-Fußballer des VfR Garching, denn der FC Bayern II trat 45 Minuten mit der vollen Kapelle an. Unter dem Strich stellte das 0:3 (0:3) bei den Nachwuchsstars der Bayern eine achtbare Niederlage dar.

Garching –In der ersten Halbzeit bot der FC Bayern II das Beste an, was er zu bieten hat. 20 Minuten lang bekamen die Garchinger keinen Zugriff und kassierten da auch die Tore von Alexander Nollenberger (6.), Kwasi Wriedt (16.) und Meritan Shabani (20.). Zur Pause war der VfR mit dem 0:3 auch ganz gut bedient, kam dann aber besser ins Spiel. „In der zweiten Halbzeit hatten wir Bayern gut im Griff“, sagt Trainer Daniel Weber. Mark Zettl hatte dann auch die Großchance auf den Ehrentreffer, aber seinen Heber alleine vor dem Tor parierte der Keeper gerade so.

Eine halbe Stunde lang stand auch der erste Winterzugang auf dem Platz. Valentin Micheli (21) hat sich in Garching angeboten, um hier nach schweren Verletzungen behutsam aufgebaut zu werden.

Der zentrale Mittelfeldspieler wurde in der Jugend des FC Bayern ausgebildet, spielte dort Bundesliga (U17, U19) und stand zuletzt im Kader von Wacker Burghausen. Trainer Daniel Weber bestätigte die Verpflichtung („Er ist eine Verstärkung für unseren Kader“) und sucht nun weiter vor allem nach einem Mittelstürmer für seinen Kader. 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Basketballer des TV Miesbach kommen mit vollem Einsatz zum ersten Sieg
Basketballer des TV Miesbach kommen mit vollem Einsatz zum ersten Sieg
Natalie Geisenberger macht Babypause
Natalie Geisenberger macht Babypause
Sieg ohne etatmäßige Torfrau: Eching besteht auch in Scheyern
Sieg ohne etatmäßige Torfrau: Eching besteht auch in Scheyern
Nulnummer zwischen SV Ascholding/Thanning und SV Wackersberg-Arzbach
Nulnummer zwischen SV Ascholding/Thanning und SV Wackersberg-Arzbach

Kommentare