Spielabsage in Kaufbeuren

Oberweikertshofens Manager Bergmann gelingt mit Dario Tomic ein Ablöse-Coup

Never change a winning team – nimm keine Veränderungen an einem Siegerteam vor. Nur zu gerne wäre der SC Oberweikertshofen nach diesem Motto verfahren. Doch dann wurde am späten Freitagnachmittag das Spiel in Kaufbeuren abgesagt.

Oberweikertshofen – Patrick Lapper kann man mittlerweile wohl getrost als den größten Pechvogel der Vereinsgeschichte bezeichnen. Der Mittelfeldspieler plagte sich in den vergangenen Jahren schon mit so mancher Verletzung herum. Jetzt kann er eine weitere in seine Liste aufnehmen: Bei einem rüden Foul vor einer Woche gegen Garmisch zog er sich einen Innenbandriss zu.

Darüber hinaus ist die spielende Hälfte des Trainerteams, Riccardo Basta, noch für ein Spiel gesperrt. Diese Strafe sprach des Sportgericht aus, weil Basta dem Schiri zu deutlich die Meinung gesagt hatte. „Wir werden also Veränderungen vornehmen müssen“, sagt Manager Uli Bergmann. „Aber unser Kader ist groß genug.“

Das liegt auch an dem Quartett der Winterneuzugänge beim Landesliga-Schlusslicht. Neben dem Stürmer Eldar Mulic hat Bergmann noch ein weiteres Trio aus dem ehemaligen Jugoslawien aus dem Hut gezaubert: Dario Tomic, Goran Kozomora und Bozo Plavsic. Während die knapp 19-jährigen Kozomora und Plavsic Talente aus der Jugendakademie von Novi Sad sind, ist dem Sportclub mit Tomic ein gestandener Ex-Profi ins Netz gegangen. Der Routinier spielte bereits in Bosnien, Kroatien, Lettland, Montenegro und Slowenien in der jeweils höchsten Liga des Landes. Zuletzt war er bei NK Krsko in Slowenien unter Vertrag, wo sein Marktwert auf 225 000 Euro geschätzt wurde. Bergmann konnte den 31-Jährigen aber ablösefrei verpflichten.

Möglich machten es die Kontakte eines ehemaligen Weikertshofeners. Zoran Mostarac schnürte in der Saison 2012/13 die Fußballschuhe beim Dorfklub. Der 44-Jährige hatte Bergmann schon in der vergangenen Saison in Sachen Spielervermittlung kontaktiert. „Da haben wir niemanden gebraucht, aber jetzt haben wir die Sache fix gemacht“, sagt der Funktionär, der das neue Trio heimlich, still und leise unter Vertrag nahm und erst zum Auftakt der Frühjahrsrunde gegen Garmisch auf dem Platz präsentierte.

Plavsic kam zwar noch nicht zum Einsatz. Dafür haben Tomic und Kozomora ihr Scherflein zum 4:0-Sieg beigetragen. „Bei dieser Leistung müssen wir auch in Kaufbeuren wieder ansetzen“, sagt Bergmann, dem die Absage aus dem Allgäu ganz gelegen kam. Denn der Manager wäre ohnehin beim zeitgleich angesetzten Regionalliga-Heimspiel seines ebenfalls von Abstiegssorgen geplagten zweiten Vereins in Pipinsried gegen Schalding-Heining fest verplant gewesen.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

ASV Glonn verliert deutlich gegen Reserve des TSV Ebersberg 
ASV Glonn verliert deutlich gegen Reserve des TSV Ebersberg 
TSV Au in der Hallertau gegen TSV Paunzhausen in der „Favoritenrolle“
TSV Au in der Hallertau gegen TSV Paunzhausen in der „Favoritenrolle“
Stürmer vor der Rückkehr
Stürmer vor der Rückkehr
U17 des TSV Schongau sensationell Zweiter bei Fußballiade in Landshut
U17 des TSV Schongau sensationell Zweiter bei Fußballiade in Landshut

Kommentare