Entlassung nach verlorenem Kellerduell

Türkenfeld trennt sich von Trainer Wolf

Muss gehen: Hans-Georg Wolf

Wenn der Abstieg droht, spüren das zunächst die Trainer. Kreisklassen-Schlusslicht TSV Türkenfeld hat sich nach dem verlorenen Derby gegen Alling von Hans-Georg „Mario“ Wolf getrennt.

Türkenfeld - Wolf hatte schon vor der Partie gegen Alling angekündigt, zum Saisonende den TSV Türkenfeld verlassen zu wollen. Er übernimmt künftig die auch Fußball spielenden Wanderfreunde (WF) Klingen im Landkreis Aichach-Friedberg. Doch ein versöhnlicher Abschied ist nicht mit vergönnt.

Der designierte DFB-Elite-Jugend-Lizenz-Inhaber wurde  als Trainer bei den Türkenfeldern entlassen. Ausschlaggebend sei nicht zuletzt die trostlose Vorstellung beim Heimspiel gegen den direkten Abstiegskonkurrenten TSV Alling, sondern auch der bisherige Verlauf der Saison  gewesen. In dieser Saison stehen erst vier Siege und sechs Unentschieden auf der Habenseite.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Perversion“: Präsident von Lahm-Klub kritisiert Kindertransfers beim FC Bayern
„Perversion“: Präsident von Lahm-Klub kritisiert Kindertransfers beim FC Bayern
SV Planegg: U19 unterliegt knapp - D1 ist Derbysieger
SV Planegg: U19 unterliegt knapp - D1 ist Derbysieger
Der ASV Glonn braucht gegen den SV Anzing II wieder ein Erfolgserlebnis
Der ASV Glonn braucht gegen den SV Anzing II wieder ein Erfolgserlebnis
Reserve des VfB Forstinning kann gegen Kirchheimer SC II frei aufspielen
Reserve des VfB Forstinning kann gegen Kirchheimer SC II frei aufspielen

Kommentare