Die Ismaninger Fußballseele sehnt sich nach Ruhe

Erst passten die Leistungen, zuletzt auch die Ergebnisse und nach zwei Siegen kann sich der FC Ismaning nun mit einem Heimdreier gegen den TSV Landsberg (Samstag, 14 Uhr) im oberen Drittel der Bayernliga festsetzen. Nach jahrelangem Abstiegskampf seht sich die Ismaninger Fußballseele nach dieser Ruhe.

Ismaning – Mit einem Mentalitätskraftakt haben die Ismaninger zuletzt bei Jahn Regensburg aus einem 0:2 ein 3:2 gemacht. Der Ismaninger Trainer Mijo Stijepic denkt aber immer noch an die Relegationsspiele, in denen man sich mit zwei Mann weniger ins Bayernliga-Ziel rettete: „Wenn du diese zweite Halbzeit gegen Feucht überlebst, dann ist doch so ein Rückstand in der Bayernliga wie ein Kindergeburtstag.“ Er weiß aber auch, dass die jüngsten Ergebnisse mit zwei Siegen und sieben geschossenen Toren vieles leichter macht.

Der jüngste Auswärtssieg in Regensburg bekam auch seine besondere Note durch den Fakt, dass die beiden Ismaninger Topstürmer Orhan Akkurt und Angelo Hauk im Urlaub weilen. Auch diesen Samstag gegen Landsberg braucht Trainer Mijo Stijepic noch einmal eine kreative Lösung. In Regensburg machte Nils Ehret das Siegtor und er könnte der Retter dieses Spiels werden. Der Innenverteidiger hat auch schon Stürmer gespielt und in den letzten beiden Spielen auch Tore gemacht. „Vielleicht lasse ich ihn vorne spielen“, sagt Stijepic, „aber Stürmer haben eben ein laufintensiveres Spiel als Innenverteidiger.“

Auch Tobias Killer hat die zweite Halbzeit in Regensburg gestürmt, so dass sich Landsberg nicht wirklich auf den FC Ismaning in diesem Spiel vorbereiten kann. Allerdings wartet auf den FCI auch ein Kontrahent mit vielen Fragezeichen. Die Landsberger hatten sich von ihrem Trainer getrennt und mit dem Ex-Ismaninger Florian Mayer das Topteam Wasserburg 4:0 vernichtet.

Nun haben die Schwaben wieder einen neuen Trainer und Mayer, den man beim FC Ismaning und beim VfR Garching bestens kennt, ist wieder der Co-Trainer. Ein weiteres Wiedersehen gibt es im Stadion an der Leuchtenbergstraße mit Rainer Storhas, der von 2009 bis 2012 insgesamt 87 Mal für Ismaning das Trikot in der Bayernliga trug. Mayer war 13/14 beim FCI und danach fünf Spielzeiten Regionalligakicker in Garching.  nb

Voraussichtliche Aufstellung FC Ismaning: Fritz – Killer, Neuber, Brandstetter (Ehret), Redl – Weber, Mori, Siebald, Kubina – Fischer – Ehret (Arikan).

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Klaus Beckmann übernimmt FC Rottach-Egern
Klaus Beckmann übernimmt FC Rottach-Egern
Video-Workout: Fit bleiben mit Klopapier
Video-Workout: Fit bleiben mit Klopapier
Saller für Vollendung der Saison
Saller für Vollendung der Saison
Sportlerwahl in Freising: Tennisspieler Toni Stippler ist Sportler des Jahres 2019 
Sportlerwahl in Freising: Tennisspieler Toni Stippler ist Sportler des Jahres 2019 

Kommentare