Corona: Merkel-Kabinett berät Maßnahmen - Erste Verschärfung klar, Dokument soll jetzt Exit-Plan zeigen

Corona: Merkel-Kabinett berät Maßnahmen - Erste Verschärfung klar, Dokument soll jetzt Exit-Plan zeigen

MTV Diesßen erreicht Platz fünf in der Futsal Vorrunde

Guter Start, schwaches Ende:MTV Dießen scheidet aus

+
Ärgerliche Niederlage: Gegen die DJK Penzberg verlor der MTV Dießen (am Ball Jan Verhülsdonk), der im Tor mit Feldspieler Luiz Ettenhuber antreten musste, nach einer 3:0-Führung noch mit 3:4 und schied damit aus.

Aus den ersten drei Partien konnte der A-Klassist MTV Dießen sieben Punkte mitnehmen und war auf einem guten Weg. Doch dann ging es bergab. 

Im vergangenen Jahr schaffte der MTV Dießen in der Futsal-Hallenmeisterschaft der Spielgruppe West noch den Einzug in die Endrunde. Der Umzug in die Zuspitzgruppe Mitte in dieser Saison brachte dem A-Klassisten dagegen kein Glück. Das Team vom Ammersee musste beim Vorrundenturnier als Fünfter vorzeitig die Segel streichen. In Penzberg setzten sich erwartungsgemäß die drei favorisierten Teams FC Penzberg, TSV Murnau und ESV Penzberg, die punktgleich auf den Plätzen eins und drei landeten, durch. Die Sensation lieferte der C-Klassist SpVgg Penzberg-Maxkron ab, die die höherklassige Konkurrenz – unter anderem aus Dießen – hinter sich ließ und als Vierter ebenfalls das Endrundenticket löste.

Der ersatzgeschwächte MTV Dießen, der ohne gelernten Keeper und ohne Spielertrainer Philipp Ropers antrat – der Futsal Nationalspieler weilte auf einem Trainerlehrgang –, erwischte einen sehr guten Start. Gegen den gastgebenden FC Penzberg, der in dieser Saison in die Futsal-Regionalliga, die höchste Hallenliga Deutschlands aufgestiegen ist, erkämpften sich die Dießener ein 1:1 Unentschieden. Den Treffer, der den MTV den überraschenden Punkt bescherte, erzielte Ahmed Assad. Nach den beiden 1:0-Erfolgen gegen den SSV Marnbach-Deutenhausen (Torschütze Christian Rid) und den Kreisklassisten SV Münsing (Torschütze Sascha König) befanden sich die Dießener auf Endrundenkurs.

Die Wende zum Schlechten

Die anschließende 0:6-Pleite gegen den ESV Penzberg leitete dann aber die Wende zum Schlechten ein. Gegen die DJK Penzberg schaffte der MTV das unerfreuliche Kunststück, nach einer 3:0-Führung (Tore: König, Philipp Plesch, Jan Verhülsdonk) noch mit 3:4 zu verlieren. Gegen Maxkron folgte eine 2:4-Niederlage (Tore: zweimal Rid) mit dem sich die Chancen auf die Endrunde, die am kommenden Samstag ebenfalls in Penzberg stattfindet, praktisch in Luft auflösten. Im letzten Spiel des Tages gegen den TSV Murnau blieb dann auch die Überraschung aus. Der MTV musste sich dem Kreisligisten mit 0:5 geschlagen geben. 

Abschlusstabelle

1. 1.FC Penzberg 7 24:7 16

2. TSV Murnau 7 19:4 16

3. ESV Penzberg 7 24:11 16

4. SpVgg Maxkron 7 14:16 12

5. MTV Dießen 7 8:20 7

6. SV Münsing-A. 7 10:11 7

7. DJK Penzberg 7 5:21 4

8. SSV Marnbach-D. 7 4:18 3

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

FC Aschheim: Antonio De Spirito organisiert Quiz für Kinder
FC Aschheim: Antonio De Spirito organisiert Quiz für Kinder
MTV Dießen: Training per Video-Chat
MTV Dießen: Training per Video-Chat
MA Club Championship: Sebastian Voichtleitner im Portrait
MA Club Championship: Sebastian Voichtleitner im Portrait
TSV Geiselbullach-Neu-Estig und TSV 1860 Rosenheim unterstützen Hilfsprojekt
TSV Geiselbullach-Neu-Estig und TSV 1860 Rosenheim unterstützen Hilfsprojekt

Kommentare