Landkreis-Halle fiebert mit

TSV Schliersee schlägt sich achtbar

+
Gut geschlagen haben sich die C-Junioren des TSV Schliersee (in Blau) in Hausham gegen den späteren Zugspitz-Meister TSV Murnau.

Die D-Junioren des TuS Geretsried und die C-Junioren des TSV Murnau sind Zugspitz-Meister im Futsal. Aber auch der TSV Schliersee hat sich achtbar geschlagen.

Hausham/Mammendorf – Unter besten Voraussetzungen sowohl was die Anreise, als auch die Organisation angeht, haben die D- und C-Junioren am Sonntag im zweiten Anlauf ihre Zugspitzmeister im Futsal ermittelt. Wie berichtet, hatte der Bayerische Fußball-Verband diese aufgrund des extremen Winterwetters um eine Woche verschoben. Zwei der ursprünglich drei geplanten Konkurrenzen veranstaltete die SG Hausham in der Landkreis-Sporthalle. Der TuS Geretsried (D-Junioren) und TSV Murnau (C-Junioren) lösten dabei die Tickets für die Oberbayerische Meisterschaft.

Bei den D-Junioren gingen der SC Fürstenfeldbruck, Geretsried und der FC Deisenhofen mit jeweils sieben Punkten aus den Gruppenspielen. Dabei kristallisierten sich in beiden rasch die Halbfinalisten heraus. Kaum Tore fielen in Gruppe B; zwei torlose Unentschieden, ein 1:1 und drei 1:0 standen zu Buche. Minimalismus auch im Finale, das Geretsried 1:0 gegen den SC Unterpfaffenhofen gewann.

Bei den C-Junioren fieberte die Halle mit den Lokalmatadoren des TSV Schliersee mit. Die bewiesen, dass sie nicht von ungefähr im Zugspitzfinale standen. Gegen Unterpfaffenhofen (0:2) und den späteren Zugspitz-Meister Murnau (0:1) schlugen sich die Burschen von Fernando Pindado achtbar und freuten sich über ein 1:0 gegen die JFG Lechrain. Im Spiel um Platz fünf unterlag Schliersee dem SC Maisach 0:2.

Während die E-Junioren mit den SF Föching in der Konkurrenz noch auf ihren Nachholtermin warten, waren die A-Junioren bereits in Mammendorf im Einsatz. Knapp am Einzug in die nächste Runde scheiterte der TuS Holzkirchen. Als Gruppensieger nach einem 3:0 gegen Unterpfaffenhofen, 1:1 gegen Eurasburg und 2:0 gegen Schwabsoien/Schwabbruck zog das Team von Hans Schweiberer als Sieger aus dem Halbfinale gegen den SV Raisting (3:1) ins Finale ein. Dort unterlag der TuS dem FC Aich mit 0:1.

Als zweiter Landkreis-Vertreter stand der FC Rottach-Egern im Turnier. Gleich zu Beginn musste die Mannschaft von Karl Kandlinger gegen den späteren Turniersieger ran und unterlag 1:3. Auch gegen den FSV Höhenrain (0:1) und den SV Raisting (1:3) war nichts zu machen. Nach einem 0:4 im Platzierungsspiel gegen den SV Eurasburg-Beuerberg gingen die Rottacher als Achter aus dem Turnier. 

sie

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Der SV Sulzemoos mit Kantersieg gegen den Türk SV Ingolstadt
Der SV Sulzemoos mit Kantersieg gegen den Türk SV Ingolstadt
TSV Ebersberg verliert Kellerduell: “Hat die Situation ernster gemacht“
TSV Ebersberg verliert Kellerduell: “Hat die Situation ernster gemacht“
Regen-Absage in Teisendorf - Baldham-Coach Shala: „Wir waren baff“
Regen-Absage in Teisendorf - Baldham-Coach Shala: „Wir waren baff“
Niederlage für den ASV Dachau im ersten Spiel unter Bernhard Ahammer
Niederlage für den ASV Dachau im ersten Spiel unter Bernhard Ahammer

Kommentare