Garching ist bereit für die Mammut-Tour

+
Nicht aufhalten lassen: Garching (Daniel Suck; r.) steht vor vier Spielen in elf Tagen.

VfR Garching - An diesem Tag ist alles etwas anders bei den Garchinger Fußballern. Für die Relegation gibt es zwei Fahrpläne, weil sich der Gegner erst am Dienstagabend herauskristallisierte. Der VfR ist bereit für vier Spiele in elf Tagen.

Die Auslosung der Relegation zur Regionalliga ergab das Duell des VfR Garching beim FC Pipinsried (Mittwoch, 18.30 Uhr). In dem Fall treffen sich die Garchinger um 17 Uhr in Pipinsried. Variante B für den Fall des Abstiegs des TSV 1860 München aus der 2. Bundesliga und den damit verbundenen Abstieg des TSV 1860 II aus der Regionalliga ist der Treff um 14 Uhr am Sportheim. Dort würde der Bus dann abfahren zum Hinspiel beim FC Amberg.

Trainer Daniel Weber hat sich in der vergangenen Woche über beide Gegner gründlich informiert „und die defensiven Anweisungen gebe ich kurz vor dem Spiel weiter“. Im Großen und Ganzen werden die Garchinger aber auf sich selbst schauen. Das entspricht einerseits Webers Selbstverständnis vom aktiven Fußball und zum anderen dem Kader, der zumindest die eine oder andere Option des Wechsels bietet. Innenverteidiger Florian Mayer ist wieder einsatzbereit und auch Dennis Vatany hat seine Verletzung überwunden.

In der wegen der Zweitliga-Relegation 1860 – Kiel spielfreien Woche hat Weber seinen Schützlingen frei gegeben zur Regeneration. Für den Verbleib in der Regionalliga wartet nun eine Mammuttour auf sein Team mit zwei Runden, die gewonnen werden müssen. Das bedeutet bis 13. Juni satte vier Spiele in elf Tagen bei Abstieg des TSV 1860. Konditionell sieht er sein Team für dieses Programm bestens gerüstet.

Daniel Weber geht davon aus, dass nach dem Rückspiel der ersten Runde in Garching (Sonntag, 16 Uhr) die beiden Regionalligisten weiter kommen. Sie haben über die ganze Saison über jede Woche das Niveau gespielt, was nun erforderlich ist. „Die beiden Bayernligisten in der Relegation sind offensiv gute Mannschaften“, sagt Weber, „müssen aber erst einmal dieses hohe Niveau erreichen“. Pipinsried bekam in der Bayernliga Gegner auf Regionalliga-Niveau nur in den Spitzenduellen mit Rain oder Pullach.

Zur psychologischen Vorbereitung auf die Entscheidungsspiele war er bei der Landesliga-Relegation Jetzendorf – Kolbermoor unter den 800 Zuschauern. „Da geht es schon gut ab“, sagt Weber zu der besonderen Stimmung der Relegation. In den Spielen der Garchinger erwartet er auswärts und zu Hause 1000 Besucher.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
<center>De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch</center>

De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf …

10,50 €
De gloane Raupm Griagnedgnua - Hörbuch auf Bayerisch
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder schwarz
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

12,35 €
Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

Kommentare