Allein die Niebauer-Brüder treffen drei Mal

Garching demontiert Schlusslicht Ruhmannsfelden

+
Dennis (l.) und Mike Niebauer trafen dreifach beim Bayernliga-Schlusslicht.

VfR Garching - Mit einem imposanten zweiten Durchgang untermauerte der Tabellenführer beim abgeschlagenen Schlusslicht seine Favoritenstellung im Kampf um den Regionalliga-Aufstieg.

Der Verzicht des zweitplatzierten SV Pullach spiele dabei keine Rolle, wie VfR-Coach Daniel Weber bekräftigte: „Unser Ziel ist es, Meister zu werden und nicht, als Zweiter aufzusteigen.“ Einem fahrigen ersten Abschnitt, den die Garchinger durch Dennis Niebauers Elfmetertreffer (10.) lediglich mit einer 1:0-Führung beendeten, ließen sie eine umso überzeugendere zweite Halbzeit folgen.

Nachdem Niebauer mit seinem 22. Saisontreffer auf 2:0 erhöht hatte (46.), brachen bei den niederbayerischen Platzherren alle Dämme. Mike, der jüngere der Niebauer-Brüder, stellte auf 3:0 (49.), Alexander Rojek (79.), Daniel Suck (87.) und Sebastian Loibl (90.) machten schließlich das halbe Dutzend voll. „Wir sind keine Übermannschaft“, warnte der 42-jährige VfR-Coach vor den kommenden Aufgaben, am Samstag aber habe man „ein Statement abgegeben“.   

Text: mh

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern wirbt Talente von Lahms Jugendklub ab - Wechsel-Stress bei Achtjährigen stört Vorsitzenden
FC Bayern wirbt Talente von Lahms Jugendklub ab - Wechsel-Stress bei Achtjährigen stört Vorsitzenden
Claus Schromm: „Für uns ist es das Spiel des Jahres“
Claus Schromm: „Für uns ist es das Spiel des Jahres“
Volles Programm für Basketballer des TV Miesbach
Volles Programm für Basketballer des TV Miesbach
Waldkraiburg sagt Spiel gegen Aschheim ab 
Waldkraiburg sagt Spiel gegen Aschheim ab 

Kommentare