Garching testet gegen 1. FC Nürnberg

Garching gegen Nürnberg-Profis: Weber stolz nach 0:2

Schnell unterwegs: Garchings Daniel Suck verfolgt von zwei Nürnbergern. FOTO: GERALD FÖRTSCH

Garching – Der VfR Garching war auch bei der Neuauflage des Testspiels gegen den 1. FC Nürnberg ein guter Gegner. Nach dem 2:5 im Sommer gab es am Samstag im Seestadion ein 0:2 (0:1), das für den VfR sogar noch etwas unglücklich war.

Die 160 zahlenden Zuschauer sahen einen VfR, der gegen die Profis aus der 2. Bundesliga sehr diszipliniert verteidigte. Die Clubberer hatten unter dem Strich noch weniger Torchancen als der FC Augsburg II, der zuletzt mit 2:0 im Seestadion besiegt wurde. „In der Defensivarbeit haben wir einen Schritt nach vorne gemacht“, sagt Trainer Daniel Weber, dem der Auftritt seiner Schützlinge sehr gut gefiel.

„Wir haben uns gut und teuer verkauft“, sagt Weber nicht ohne Stolz nach dem Testspiel, mit dem die Nürnberger während der Länderspielpause im Profifußball ihren Rhythmus halten wollten. Den Unterschied zwischen den Regionalliga-Amateuren und den Zweitliga-Profis machte die gnadenlose Effizienz der Nürnberger, die aus ihren wenigen Möglichkeiten viel machten. Der Georgier Lucas Hufnagel schoss das erste Tor (32.), als die Garchinger bei einer eigenen Ecke ausgekontert wurden. Edgar Salli legte in der 52. Minute nach mit einem Distanzschuss ins Kreuzeck.

Der Garchinger Trainer bedauerte lediglich, dass der mutige Auftritt seiner Mannschaft nicht mit einem Tor belohnt wurde. In Durchgang eins verzeichnete der VfR drei sehr gute Einschussmöglichkeiten und hätte laut Webers Fazit ein 1:2 als Endergebnis durchaus verdient gehabt. Weber kennt den Nürnberger Trainer Michael Köllner bereits seit knapp 15 Jahren und aus diesem Kontakt heraus entstanden heuer die beiden Testspiele Garchings gegen den fränkischen Traditionsverein. Daniel Weber rechnet nicht mit regelmäßigen Spielen gegen den Club, ist aber offen für alles: „Wenn der 1. FC Nürnberg etwas braucht, müssen sie uns nur Bescheid sagen. Wir sind bereit.“ nb

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Weber: "Wünsche mir, dass Spieler ihre Verträge einhalten"
Weber: "Wünsche mir, dass Spieler ihre Verträge einhalten"
Schmitt über Steimel-Abgang: "Herber Verlust"
Schmitt über Steimel-Abgang: "Herber Verlust"
Ismaning ist genervt, weil Kornburg erneut absagt
Ismaning ist genervt, weil Kornburg erneut absagt
Haching legt sich in Osnabrück zwei Eier selbst ins Nest
Haching legt sich in Osnabrück zwei Eier selbst ins Nest

Kommentare