Garching hat Geschichte geschrieben

+
Überschäumende Freude: Erfolgstrainer Daniel Weber nach dem Aufstieg.

VfR Garching – Der VfR Garching hat Geschichte geschrieben auf dramatische Art und Weise. Erst verspielte der Landesligist auf der Zielgeraden die Meisterschaft, um dann mit vier legendären Relegationsspielen doch noch die Bayernliga zu erreichen.

Diese mischt der Aufsteiger nun aber mit attraktiven Fußball richtig auf. 180 Minuten oder zwei Siege fehlten den Fußballern des VfR Garching noch zur Landesliga- Meisterschaft und dem Bayernliga-Aufstieg. Doch dann passierte der Super- Gau im letzten Heimspiel. Garching holte bis zur 85. Minute ein 0:2 auf und verlor doch noch 2:5. Der SV Pullach sagte Dankeschön und wurde Meister. Der nächste Schock des VfR war das erste Relegationsspiel gegen Grün-Weiß Deggendorf. Wieder rannte die Mannschaft von Trainer Daniel Weber einem 0:2 hinterher und hatte ein halbes Happy-End mit dem 2:2 vier Minuten vor dem Ende.

Teil zwei war dann weniger dramatisch. In Niederbayern waren die Garchinger mit einem hochverdienten 3:0 der Chef im Ring. Die letzte Hürde auf dem Weg zur großen Party war der Franken-Club SV Friesen. Und wieder machten es die Garchinger Hitchcock-Lehrlinge viel spannender als nötig. In Friesen siegten sie 1:0 und eigentlich hätte das Hinspiel deutlich höher ausgehen müssen. Damit wurde das Rückspiel im Seestadion zur Nervenschlacht. Bis zur Nachspielzeit zitterten sich die Garchinger der Bayernliga entgegen und machten in den Minuten 91 und 93 die Treffer zum 2:0-Sieg.

Damit war der Höhepunkt eines Musterprozesses perfekt. Unter Trainer Daniel Weber ist in den vergangenen Jahren ein Kader zusammengewachsen, der nun zweimal in Folge aufstieg von der einstigen Bezirksober- in die Bayernliga. Was nach der Aufstiegsparty kam, war ein halbes Jahr wie im Rausch. Der VfR Garching spielte attraktiven, offensiven Fußball und mischte die neue Spielklasse richtig auf.

Die ganz logische Konsequenz ist deshalb nun zur Winterpause der dritte Tabellenplatz mit einem winzigen Pünktchen Rückstand auf den Zweiten Pullach. Die Fußballabteilung des VfR hat aber schon vor Weihnachten deutlich gemacht, dass das für Garching maximal mögliche erreicht ist. Der Aufsteiger stellt keinen Antrag auf die Regionalliga-Lizenz.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Rakaric und Ring: Das erfolgreiche Stürmer-Duo vom SV Dornach
Rakaric und Ring: Das erfolgreiche Stürmer-Duo vom SV Dornach
Traumberuf Spielermann: Dotzler geht für seine Liebe Sara Däbritz nach Paris
Traumberuf Spielermann: Dotzler geht für seine Liebe Sara Däbritz nach Paris
Absteiger SpVgg Attenkirchen startet selbstbewusst in die Kreisliga-Saison
Absteiger SpVgg Attenkirchen startet selbstbewusst in die Kreisliga-Saison

Kommentare