Konkurrenz spielt für den VfR

Garching-Keeper Maus hält Punkt in Seligenporten fest

+
Torhüter Daniel Maus sichert dem VfR mit seinen Paraden den Punkt. F: Hönl

VfR Garching - Garching profitiert von den Patzern der Konkurrenz und darf nach dem müdem 0:0 bei Absteiger Seligenporten den Klassenerhalt feiern. 

Der letzte Schritt hin zum Klassenerhalt in der Regionalliga war noch einmal ein richtig beschwerlicher für die Fußballer des VfR Garching. Während sich der Aufsteiger ein 0:0 beim ebenfalls Auf- und nun Wieder-Absteiger SV Seligenporten erzitterte, lief um Garching herum ein turbulenter Spieltag ab.

Der erste Konkurrent der Garchinger für den rechnerisch sicheren Klassenerhalt war der SV Schalding-Heining, der bei sechs Punkten Rückstand zweimal gewinnen musste. Das war nicht unrealistisch, da die Passauer zwischenzeitlich sogar 3:1 gegen Augsburg II führten und in der finalen Runde beim Tabellenletzten aus Hof wohl ein leichtes Spiel haben würden. Schalding trennte sich von der Bundesliga-Reserve am Ende aber 4:4. Um Garching einholen zu können, war das zu wenig. Da auch der TSV Buchbach nicht gewann (0:1 gegen 1860 München II), waren die Garchinger am Ende doppelt gerettet auf den fremden Plätzen.

Der VfR holte mit dem 0:0 den einen Punkt für die Regionalliga-Sicherung aus eigener Kraft. Ein Highlight war die Eroberung des 43. Saisonpunktes aber nicht, weil die Mannschaft von Trainer Daniel Weber fahrig agierte und nervös wirkte. Das hatte dann zur Folge, dass die Abwehr kein unüberwindbares Hindernis war für den Bayernligaabsteiger. Mit vier starken Paraden im Eins-Gegen-Eins hielt Torwart Daniel Maus den Punkt im Alleingang fest.

Der VfR hätte sich die Restgefahren eines Herzschlagfinales am letzten Spieltag auch ganz leicht ersparen können, wenn der erst zweite Elfmeter dieser Saison verwandelt worden wäre. Als Dennis Niebauer jedoch anlief, regnete es extrem. Vielleicht traf der Kapitän den Ball auch deshalb etwas zu vorsichtig und vergab. Der Ball war platziert, aber einen Tick zu schwach geschossen. So konnte der Torwart der Gastgeber das 0:0 absichern.

Das reichte dann auch, um das letzte Fragezeichen hinter der Zukunft in der höchsten Amateurklasse zu beseitigen. „Wir sind alle sehr erleichtert“, sagte Trainer Daniel Weber über die Garchinger Stimmungslage. Während der in der vergangenen Woche kranke Coach schnell wieder sein Bett aufsuchte, machten die Garchinger Kicker am Samstag die Nacht zum Tag. Zu später Stunde trafen die Nichtabstiegs-Feierer in München auf das neue Team des scheidenden Florian de Prato aus Grafing, das die Meisterschaft in der Bezirksliga klar gemacht hatte. 

SV Seligenporten – VfR Garching 0:0 SV Seligenporten: Bogner, Herzel, Kramer, Werner, Worst, Schelle, Katidis, Weber, Mosch, Hobsch, Herzner (46. Yetkin) - Trainer: PrinzenVfR Garching: Maus, Göpfert, Müller, Kelmendi, Salassidis, Niebauer, Ball, Suck, de Prato (89. Baki), Hauck (57. Goia), Staudigl - Trainer: WeberSchiedsrichter: Treiber (Neuburg/Donau) - Zuschauer: 163Tore: FehlanzeigeGelb-Rot: Niebauer (90./VfR Garching/Wiederholtes Foulspiel)Besondere Vorkommnisse: Niebauer (VfR Garching) scheitert mit Foulelfmeter an Torwart Beck (69.).

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Kaufering tat, was man als Außenseiter tun muss
Kaufering tat, was man als Außenseiter tun muss
U19 des TSV Neuried erlebt beim FC Deisenhofen ein Debakel zum Jahresabschluss
U19 des TSV Neuried erlebt beim FC Deisenhofen ein Debakel zum Jahresabschluss
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern

Kommentare