Garching verpatzt den nächsten Matchball

+
Glücklicher Ausgleich: Dennis Niebauer überwindet Florian Preußer per Elfmeter in der Nachspielzeit.

VfR Garching - Das Warten auf den Bier- Regen geht weiter. Der VfR Garching bekam mit der Pipinsrieder Pleite in Sonthofen eine Steilvorlage und kam nur zu einem 1:1 (0:0) beim FC Ismaning.

Garching braucht noch einen Punkt im Heimspiel gegen Raisting. Das war nach dem 1:1 gegen Ismaning schnell klar. In Zeiten von Smartphones mit Dauerverbindung zum Internet braucht es keine Durchsagen mehr. Kaum war das Derby Ismaning gegen Garching angepfiffen, da wurde es schon unruhig bei den Gästen. In der 4. Minute machte Sonthofen das 1:0 gegen Pipinsried. Es zeichnete sich ab: Um Meister zu werden, musste Garching nur noch gewinnen. Der VfR zeigte auf dem Feld auch, dass er seine Hausaufgaben machen wollte. In einem sehr, sehr guten Bayernliga- Match dominierten die Garchinger und hatten auch ihre Chancen.

Nach zehn Minuten war der Ball gefühlt schon drin. Dennis Niebauer lieferte auf der rechten Seite eine sensationelle Vorarbeit ab und fand mit der scharfen Hereingabe Stefan Prunitsch. Der Stürmer kam nicht mehr richtig hinter den Ball und brachte ihn aus kurzer Distanz nicht auf das leere Tor. Prunitsch war auch nach dieser vergebenen Chance stets gefährlich, aber unter dem Strich glücklos. In der 19. Minute düpierte Garching die Hausherren mit einem schnell ausgeführten Freistoß, doch der Kopfball von Dennis Niebauer ging daneben. Garching dominierte Durchgang eins und vergaß eigentlich nur, das Tor zu machen. Dem VfR fehlte bei der anhaltenden Führung Sonthofens weiter nur ein Tor zur Regionalliga. Aber Ismaning spielte irgendwann auch mit – und wurde richtig frech.

Die Zuschauer sahen nun ein großartiges Match zwischen zwei nach vorne marschierenden Teams. In der 69. Minute parierte Florian Preußer sensationell den Kopfball von Daniel Steinacher und der Nachschuss von Gerrit Arzberger wurde geblockt. Nach dieser Doppelchance der Gäste traf Fernando Ernesto mit einem Flatterball die Latte (75.) und dann folgte von Ismaning ein wunderbar gespielter Angriff, der die Führung durch Patrick Feicht brachte (79.). Garching rannte nun wütend, aber auch etwas kopflos an. Im Hinspiel hatten die Ismaninger das Glück, dass ihnen mit einem Eigentor in der Nachspielzeit ein Punkt beschert wurde.

Diesmal glich sich das Glück wieder aus. In der Nachspielzeit säbelten erst zwei Ismaninger über den Ball und im Getümmel kam ein Garchinger zu Fall. Der Schiedsrichter pfiff einen Elfmeter, der überraschte. Dennis Niebauer nahm das Präsent an, auch wenn Florian Preußer mit den Finger noch an dem gut geschossenen Elfer dran war. Für den Siegtreffer reichte es nicht mehr. Deshalb ist Garching nicht aufgestiegen, sondern hat den Vorsprung auf Pipinsried nur von einem auf zwei Punkte ausgebaut. Wegen des besseren direkten Vergleichs bedeutet das, dass nun schon ein Unentschieden gegen Raisting reicht für den Sprung in die Regionalliga.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.deGarc

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Ismaning-Coach Elfinger: "Kein finales Spiel"
Ismaning-Coach Elfinger: "Kein finales Spiel"
Endspurt vor der Winterpause: Schmöller dosiert Training
Endspurt vor der Winterpause: Schmöller dosiert Training
Goldener November: Dritter Sieg in Folge für Pipinsried
Goldener November: Dritter Sieg in Folge für Pipinsried
Unterföhring: Jetzt hilft nur noch ein Wunder
Unterföhring: Jetzt hilft nur noch ein Wunder

Kommentare