Gautinger SC mit 3:4-Niederlage gegen TSV Perchting-Hadorf

Gautinger SC hat noch viel Arbeit

+
Trainer Michael Kaiser sieht nach der 3:4-Pleite gegen den TSV Perchting-Hadorf noch eine Menge Arbeit auf sich und seine Mannschaft des Gautinger SC zukommen.

Zwei unterschiedliche Halbzeiten haben die Kreisklasse-Fußballer des Gautinger SC bei der 3:4-Niederlage im Vorbereitungsspiel gegen den TSV Perchting-Hadorf abgeliefert. In der ersten knüpften sie noch nahtlos an die bisherigen Tests an und lagen zur Pause mit 0:3 zurück.

Erst als der TSV zu Beginn der zweiten Hälfte neun Spieler auswechselte, wurde es für den GSC besser. Sebastian Dietzel (56.) und Jannik Hartlieb (70.) brachten Gauting wieder heran. Das zwischenzeitliche 4:2 des A-Klassisten beantwortete Jakob Rindermann mit dem Treffer zum 3:4-Endstand (84.). „Wir hätten nach der Pause auch sechs Tore schießen können“, sagte Michael Kaiser. Der Gautinger Übungsleiter sieht noch jede Menge Arbeit auf seine Elf zukommen. „Das ist noch nicht das, was wir eigentlich brauchen.“ 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV Jetzendorf seit acht Spielen sieglos - nächster Versuch beim FC Kempten
TSV Jetzendorf seit acht Spielen sieglos - nächster Versuch beim FC Kempten
„Ein drittes Mal wird das nicht passieren“ - Denklingen will Negativserie beenden
„Ein drittes Mal wird das nicht passieren“ - Denklingen will Negativserie beenden
Benjamin Vilus warnt: „ASV Habach ist eines der Top-Teams der Liga“
Benjamin Vilus warnt: „ASV Habach ist eines der Top-Teams der Liga“
2:1 – VfB Hallbergmoos nutzt seine Chancen eiskalt
2:1 – VfB Hallbergmoos nutzt seine Chancen eiskalt

Kommentare