Gegen den Bayernligisten: Einsatzzeit für Reservisten

+
Den Favoriten ins Straucheln bringen: Patrick Peterhammer (l.) und der FC Unterföhring wollen heute gegen den Bayernligisten TSV Buchbach für eine Überraschung sorgen.

Unterföhring - Der FC Unterföhring hatte kaum eine Chance und machte mit einer Notelf in Gersthofen drei Punkte. Nun macht das Husarenstück den Fans Appetit auf mehr im Pokalspiel gegen den Bayernligisten TSV Buchbach.

Allerdings rechnet sich der FCU nicht viel aus und wird einigen Reservisten Einsatzzeit geben. „Unsere Taktik war etwas chaotisch“, sagt Franz Faber, Vereins-Vorsitzender und Trainer-Urlaubsvertretung des FC Unterföhring, über seine Aufstellung in Gersthofen. Er hatte diverse Bauchgefühle, die zu dem 5:3 und einem der wohl kuriosesten Landesligaspiele geführt haben. „Das Spiel geht in die Geschichte ein“, scherzte Faber später.

Sein gelungenster Schachzug war die Nominierung von Efe Ok auf der linken Außenbahn. Der Neuzugang ist eigentlich Innenverteidiger, der zur Not auch in der Viererkette oder vor der Abwehr spielen kann. Als Offensivspieler schien der Landesliga-Neuling undenkbar, zumal es für die Außenbahnen mit Nimad Torah und Pascal Putta noch zwei Spieler auf der Bank gab. Ok aber machte ein ganz starkes Spiel und bereitete das 4:0 mit einer Maßflanke vor. Franz Faber verglich ihn anschließend mit dem Hamburger Nationalspieler Marcell Jansen: „Der ist auch so ein bisschen hüftsteif und kommt trotzdem am Gegenspieler vorbei, ohne zu wissen, wie er das jetzt geschafft hat.“

Siebler kickte vergangene Saison noch in der A-Jugend

Ein Gewinner von Gersthofen war aber auch Lukas Siebler. Der Stürmer kickte vergangene Saison noch in der A-Jugend des SE Freising. Er macht seit Wochen im Training Druck und empfahl sich auch als Joker. In Gersthofen durfte Siebler auf der Außenbahn ran und machte ein Traumtor. Siebler ist auf dem Weg, zum Glücksgriff zu werden.

Ob die Überraschungstaktik von Gersthofen auch gegen Buchbach angewandt wird, lässt Interims-Trainer Faber offen. Coach Alexander Ebner hat angeordnet, den Reservisten der letzten Spiele Einsatzzeit zu geben. Als sicher gilt, dass Igor Pintar diesmal das Tor hüten wird. „Wir rechnen uns nichts aus“, sagt Faber. Der Verein hofft aber auf eine nette Zusatzeinnahme, da der Bayernliga-Letzte (zwei Punkte nach sieben Spielen) immer viele Fans mitbringt. Der Sieger des Pokalspiels trifft in der ersten Bayern-Hauptrunde auf eine unterklassige Mannschaft aus dem Bereich der Kreispokalsieger.

von Nico Bauer

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Trotz Unterstützung der Mannschaft: SpVgg Langenpreising feuert Trainer Hösl
Trotz Unterstützung der Mannschaft: SpVgg Langenpreising feuert Trainer Hösl
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
Uffinger Herbstdepression: SVU verliert auch gegen Real Kreuth
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach

Kommentare