Mahnende Worte von Alfred Ostertag fruchten

Geniestreich von Hrgota: Eching holt drei Punkte

+
Trainer Alfred Ostertag (hier mit Tim Gebhard) hat scheinbar die richtige Ansprache gefunden.

Eching – Fast könnte man meinen, der Fußballgott habe die Wünsche von TSV-Trainer Fredi Ostertag erhört.

Vor dem Spiel gegen Töging drohte Coach Ostertag einzelnen Spieler noch mit dem Rauswurf. Doch die Mannschaft hat die richtige Reaktion gezeigt. Denn durch den erhofften Geniestreich von Oldie Fabijan Hrgota fuhren die Zebras einen wahnsinnig wichtigen 1:0-Heimerfolg über den FC Töging ein. Dabei musste der Coach erneut nach der Aufwärmphase umstellen. Vor dem Spiel gegen Landshut fiel Kevin Stoiber aus, diesmal meldete sich Michael Ott verletzt ab. Die Mannschaft steckte die neuerliche Hiobsbotschaft erstaunlich gut weg und erwischte den deutlich besseren Start.

Aus der ersten echten Torchance resultierte das Tor des Tages. Marco Doms flankte von der rechten Seite auf Hrgota, der den Ball artistisch mitnahm und zum umjubelten 1:0 ins kurze Eck beförderte (14.). Natürlich spielte die frühe Führung den Hausherren in die Karten. Der TSV befolgte die angestrebte taktische Marschroute exakt, richtete den Fokus klar auf die Defensivarbeit. Töging sollte vom eigenen Tor ferngehalten werden, was auch relativ gut gelang. Kapitän Mustafa Kantar kehrte nach auskurierter Krankheit in die Startformation zurück und verlieh der Deckung Stabilität.

Speziell bei den zahlreichen langen und hohen Bällen, mit denen die Gäste bevorzugt operierten, zeigten sich Kantar und seine Nebenleute auf dem Posten. Auch der zuletzt von Trainer Ostertag kritisierte David Tomasevic ließ nichts anbrennen und verdiente sich ein Lob seines Übungsleiters. Überhaupt lag der Schlüssel zum Erfolg in einem disziplinierten Auftritt der Zebras begründet. Die deutlichen Worte, die Ostertag nicht nur öffentlich, sondern auch gegenüber seiner Mannschaft fand, schienen sofort zu fruchten.

„Wenn alle zusammen arbeiten und sich auf ihre Aufgaben konzentrieren, dann gewinnst du so ein Spiel“, bestätigte der Trainer hinterher. Die einzige gelbe Karte kassierte Keeper Franz Hornof – und das wegen Zeitspiels beim Abstoß vom Tor. Mit fortlaufender Spieldauer verstärkten die Gäste ihre Angriffsbemühungen. Aus dem Spiel heraus gelang dem FC wenig, gefährlich wurde es meistens nach Standards und dabei speziell bei Eckbällen. „Da haben wir schon das eine oder andere Mal etwas Glück gehabt“, gab Ostertag ehrlich zu. Insbesondere während der fünfminütigen Nachspielzeit wurde das Nervenkostüm von Fans und Verantwortlichen strapaziert, segelte ein Kopfball doch nur um Zentimeter am Echinger Kreuzeck vorbei. Zuvor versäumten es die Zebras allerdings, den Heimsieg unter Dach und Fach zu bringen. Doms und Hrgota tauchten freistehend vor dem sehr aufmerksamen Töginger Torwart Welder De Souza Lima auf, scheiterten aber ebenso wie Florian Bittner vom Elfmeterpunkt (86.).

Zum Strafstoß kam es, weil Hrgota ein seiner unnachahmlichen Art drei Mann austanzte und letztlich nur per Foulspiel gestoppt werden konnte. Fast mit dem Abpfiff traf Marc Gundel auf gut 20 Metern nur die Querlatte. „Mit Glück und Geschick haben wir den Dreier holen können“, atmete Ostertag spürbar erleichtert zwei Wochen vor der Winterpause durch.

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
<center>Rehbockgehörn mit Strass</center>

Rehbockgehörn mit Strass

65,00 €
Rehbockgehörn mit Strass
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo
<center>Magnet mit Kuhflecken</center>

Magnet mit Kuhflecken

3,95 €
Magnet mit Kuhflecken
<center>Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l</center>

Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

14,35 €
Wiesn Editionskrug Nr.1 "Gronemeyer-Schilz" 0,5l

Kommentare