Das große Fragezeichen bei der SpVgg Unterhaching

+
Christian Ziege hofft auf den ersten Dreier im ersten Spiel.

SpVgg Unterhaching - Mit großem Fragezeichen startet die SpVgg Unterhaching an diesem Samstag bei Holstein Kiel in die Drittligasaison (14 Uhr). Durch die Vielzahl an Zu- und Abgängen fällt es Trainer Christian Ziege eine Prognose für den Saisonauftakt zu stellen.

„Vor dem ersten Spiel weiß man nicht genau, wo man steht. Infos über Kiel einzuholen war schwierig. Bei ihnen gibt es vor dem ersten Spiel viele Fragezeichen“, sagt der 42-jährige Fußballlehrer. Mit der Vorbereitung, in der die Hachinger in der Defensive ordentlich standen, ist Ziege „sehr zufrieden“ gewesen. „Die Jungs ziehen richtig mit“, sagt Ziege. Anders als die Testspiele gegen unterklassige Gegner dürfte der Saisonauftakt in Kiel sich schwieriger gestalten. Eine so mangelhafte Chancenverwertung wie in den Tests dürfte schneller bestraft werden. Auch deswegen, weil die SpVgg vor kurzem mit Alexander Hack (FSV Mainz 05 II) und Quirin Moll (Dynamo Dresden) zwei wichtige Abgänge zu verkraften hatten, die fortan nicht mehr zur Verfügung stehen. „Die Abgänge von Moll und Hack machen die Sache nicht leichter. Aber das ist eine Situation, mit der wir umgehen müssen. Es bietet auch eine Chance für andere Spieler“, sagt Ziege. SpVgg-Präsident Manfred Schwabl sieht seine Mannschaft auf einem guten Weg. „Der Kader ist etwas komprimierter als im letzten Jahr und hat eine gute Mischung aus alten und hinzugekommenen Spielern. Wichtig ist für mich, dass Hauptakteure wie Kapitän Mario Erb und Benjamin Schwarz dabei sind. Daneben haben wir die jungen Wilden.“

Die Hachinger reisten bereits gestern mit dem Zug an. Gute Erinnerungen an Kiel hat die Mannschaft nicht. Im Vorjahr setzte es dort eine kräftige Niederlage (0:4). „Damals haben wir viel zu der Niederlage beigetragen“, erinnert sich Ziege, der auf Maximilian Bauer (OP nach Schlüsselbeinbruch) und Neuzugang Eric Lickert (Sprunggelenksverletzung) verzichten muss. Für die junge und unerfahrene Mannschaft dürfte es erneut zur Mammutaufgabe werden, die Klasse zu halten. Das weiß auch Ziege: „Unser Ziel kann nur der Klassenerhalt sein.“ Der Trainer, der in der Vorsaison in den letzten neun Spielen der Saison unter seiner Führung elf Punkte für Haching holte (3 Siege, 2 Unentschieden, vier Niederlagen), will diesmal kein solches Fiasko erleben wie beim letzten Aufeinandertreffen. „Wir müssen unseren Weg durchziehen und durchdrücken“, sagt Ziege. Für Schwabl gibt es trotz des Außenseiter-Status keine Ausreden: „Wir fahren nicht mit der Aussicht nach Kiel, um nur einen Punkt zu holen“, stellt Schwabl klar.

SpVgg Unterhaching: Zetterer – Hagn, Hummels, Hagn, Schwarz – Thiel, Kranitz –Bichler, Abelski, Götze – Voglsammer.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"

Kommentare