Güttler zufrieden: "Müssen so weitermachen"

+
SB DJK-Coach Günter Güttler

SB DJK Rosenheim - Zweiter Sieg in Serie für die Fußballer des SB/DJK Rosenheim in der Bayernliga Süd: Mit einem 3:0 gegen den VfB Eichstätt haben sich die Sportbündler wieder langsam an...

SB DJK Rosenheim - Zweiter Sieg in Serie für die Fußballer des SB/DJK Rosenheim in der Bayernliga Süd: Mit einem 3:0 gegen den VfB Eichstätt haben sich die Sportbündler wieder langsam ans hintere Mittelfeld der Tabelle herangepirscht.

Dabei war die erste Halbzeit von viel Mittelfeldgeplänkel geprägt, beide Mannschaften agierten vorsichtig und wollten Fehler vermeiden. Auf Eichstätter Seite hatte Marco Witasek zwei hervorragende Chancen zur Führung, für den SBR Matthias Poschauko das 1:0 auf dem Fuß. „Für uns war zunächst mal wichtig, dass hinten die Null steht“, meinte Sportbund-Coach Günter Güttler. „Wir hatten das Spiel im Griff und nicht viel hinten zugelassen. Nach vorne waren wir halt harmlos“, befand Gäste-Trainer Jürgen Steib.

Den Bann gebrochen hat dann Mario Staudigl: Der SBR-Stürmer schnappte sich die Kugel und drosch den Ball aus 20 Metern via Unterlatte ins Netz. Nur wenige Minuten später schlenzte Matthias Poschauko aus halblinker Position die Kugel zum 2:0 ins lange Eck. „Das waren zwei sehr schöne Tore“, musste Steib zugeben. Eichstätt hatte zwar dann noch zwei Schusschancen auf den Anschlusstreffer, die Sportbündler auf der anderen Seite aber auch gute Kontergelegenheiten. Nach einem Foul an Dominik Reichmacher gab es Elfmeter, den Staudigl zum 3:0-Endstand verwertete. „Wir haben jetzt aus drei Spielen sieben Punkte geholt. Das muss man der Mannschaft zugute halten. Aber jetzt müssen wir so weitermachen“, meinte Güttler.

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen

Kommentare