Wolfratshausen entwickelt sich zum Sorgenkind

BCF mit guter Leistung, aber ohne Lohn

+
Pechvogel vom Dienst: Werner Schuhmann (li.) wurde bei der 1:3-Niederlage des BCF in Kottern ein Foulelfmeter aberkannt. Außerdem vergab der Stürmer einige hochkarätige Chancen.

BCF Wolfratshausen - Der BCF Wolfratshausen entwickelt sich zum Sorgenkind der Bayernliga Süd. Leistung und Ertrag passten in Kottern nicht annähernd zusammen. Die 1:3-Niederlage beim Aufsteiger bezeichnete Trainer Reiner Leitl als „schlechten Witz“.

Es gibt unterschiedliche Arten von Niederlagen. Angenehm ist keine, verloren hat man in jedem Fall. Schmerzhaft für die Psyche wird es, wenn man durch eine vermeintliche Fehlentscheidung oder ähnliche Ungerechtigkeiten unterliegt. Oder: Man ist die klar bessere Mannschaft und weiß letztlich gar nicht, wie es zum Misserfolg kommen konnte. Was exakt auf den Auftritt des BCF Wolfratshausen beim TSV Kottern zutrifft. Selbst Reiner Leitl, der erfahrene Haudegen, wusste nach dem Match nicht so recht, wie er das eben Erlebte einordnen sollte. Seiner Mannschaft stellte der Coach ein ausgezeichnetes Zeugnis aus, attestierte ihr ein „hervorragendes Spiel“. Gleichwohl eines, von dem man sich nichts kaufen könne.

Wie es dazu kommen konnte, ist schwer nachzuvollziehen. Zwar ging Kottern durch einen abgefälschten Freistoß früh in Führung. Doch dieses Ungemach bereinigten die Flößerstädter auf beeindruckende Weise. Schon beim nächsten Angriff steuerte Werner Schuhmann alleine auf das TSV-Gehäuse zu – Latte. Dann aber glich Janis Hoffmann zum 1:1 aus, und alles schien aus Sicht der Gäste positiv zu laufen. Doch Schuhmann mit zwei weiteren Hochkarätern, dazu Jona Lehr und Luca Faganello – erstmals in der Startelf – bescherten mit ihren Nachlässigkeiten den Verantwortlichen erste Sorgenfalten. Noch unverständlicher fand Leitl allerdings eine Maßnahme des Unparteiischen. Kotterns Torhüter Michael Liebherr hatte gegen Schuhmann die Notbremse gezogen, Referee Andreas Weichert auf Elfmeter und Platzverweis entschieden. Plötzlich aber intervenierte der Assistent an der Linie, wollte eine Abseitsstellung erkannt haben. Merkwürdig insoweit, als Leitl und Co. keine erhobene Fahne ausmachen konnten. Weichert nahm alles zurück – Freistoß für Kottern.

Als Schuhmann nach dem Seitenwechsel neuerlich alleine auf Liebherr zulief und vergab und Oskar Kretzinger einen Kopfball aus vier Metern Entfernung nicht versenken konnte, schwante einem so langsam, was in der verbleibenden Spielzeit noch passieren könnte. Schuhmann war an diesem Nachmittag der Unglücksrabe. „Seit Wochen in toller Form, aber im Abschluss fehlt das Glück“, bedauerte Leitl. Fünf Minuten vor dem Ende war es dann soweit. Farchet brachte nach einem Freistoß den Ball nicht weg, Kretzinger entschied sich für Zugriff gegen Robin Volland – und diesmal gab es den Strafstoß. Kotterns Marc Penz verwandelte zum 2:1 (86.). Basti Pummer vergab dann einen weiteren Hochkaräter, ehe in der Nachspielzeit der endgültige Knockout folgte. Leitls Fazit: „Letztlich sind wir nur an unserer Chancenverwertung gescheitert.“

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"
Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"
<center>Brotzeit-Brettl mit Messer</center>

Brotzeit-Brettl mit Messer

6,65 €
Brotzeit-Brettl mit Messer
<center>HEILAND Doppelbockliqueur</center>

HEILAND Doppelbockliqueur

25,50 €
HEILAND Doppelbockliqueur
<center>Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l</center>

Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l

12,35 €
Höfer1 - Pinot Sekt brut 0,75 l
<center>Bayerisches Schmankerl-Memo</center>

Bayerisches Schmankerl-Memo

9,95 €
Bayerisches Schmankerl-Memo

Kommentare