Haching II biegt 0:1 um

+
Stefan Alschinger traf für Haching zum 1:1.

Unterhaching - In einem Jubel-Rausch, den sie so nicht alle Tage erleben, befanden sich gestern Abend die Bayernliga-Fußballer der SpVgg Unterhaching II. Sie holten einen 0:1-Rückstand auf.

Im Auswärtsspiel beim TSV Aindling bog die Elf von Trainer Harry Deutinger nach einer torlosen ersten Hälfte einen 0:1-Rückstand (55. Spielminute, Fischer traf in den Torwinkel) in der Schlussphase noch in einen 3:1-Auswärtssieg um.

Nachdem Sebastian Mützel nur den Pfosten getroffen und mehrere Großchancen vergeben hatte, brach endlich Stefan Alschinger den Bann: Seine Flanke landete zum 1:1-Ausgleich im Tor (84.). Nach einem Mützel-Freistoß stellte Alexander Schneider plötzlich die Führung her (88.), und in der Nachspielzeit machte abermals Schneider mit seinem zweiten Tor alles klar. „Wahnsinn, wie wir innerhalb von fünf Minuten das Spiel gedreht haben“, schwankte Hachings Co-Trainer Florian Stenzel zwischen Freude und Fassungslosigkeit.

mbe

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht

Kommentare