Haching: Der Biergarten steht zum Feiern bereit

+
Hachings Traíner Claus Schromm muss immer noch auf seinen verletzten Kapitän Sepp Welzmüller verzichten,

Heim-Auftakt für die SpVgg Unterhaching: Am Samstag (14 Uhr) gastiert zum ersten Pflichtspiel des Jahres der SV Schalding-Heining im Sportpark. Für die Fans neben einem Sieg genauso wichtig: Platz zum Feiern. Trotz mittlerweile geschlossener Gaststätte ist der Biergarten geöffnet.

So wie die SpVgg sich auch um den künftigen Betrieb der Gaststätte im Sportpark kümmern wird (aktuell wird umgebaut, ein neuer Wirt soll im April eröffnen), sorgt der Verein auch am Spieltag für die Verpflegung der Fans. Ab 11 Uhr werden an einem Kiosk Fleischpflanzerl und Schnitzelsemmeln sowie natürlich Getränke angeboten. Auch nach dem Spiel bleibt der Biergarten noch geöffnet. Dass die Anhänger dann auf den ersten Heimsieg des Jahres anstoßen können, ist zu erwarten. Für die Begegnung des überlegenen Spitzenreiters im eigenen Stadion gegen den Tabellen-Vorletzten sind die Rollen klar verteilt.

Schalding-Heining trennte sich vor einer Woche zum Start 0:0 vom TSV Buchbach und verdeutlichte in dieser Partie, wo die eigenen Stärken liegen: In der Defensive. „Wir erwarten einen sehr tief stehenden Gegner“, sagt Cheftrainer Claus Schromm und erinnert sich an zähe Duelle mit den Niederbayern: „Gegen Schalding-Heining haben wir uns in den letzten drei Spielen immer sehr schwergetan und lediglich einen Treffer erzielt.“ Der gelang Sascha Bigalke beim 1:0-Sieg im Hinspiel.

Vergangene Saison endeten beide Spiele torlos. Auch Verteidiger Max Dombrowka warnt vor zu hohen Erwartungen: „Wir würden den Zuschauern gerne ein Schützenfest versprechen. Aber wir wissen, wir schwer es immer gegen Schalding-Heining ist. Die Jungs können auch kicken.“ Personell ist die Lage nicht mehr ganz so rosig wie vor einer Woche: Mit Maximilian Bauer fällt der Stammverteidiger auf der rechten Abwehrseite aus.

Der 22-Jährige zog sich bei dem üblen Foul von Augsburgs Günther-Schmidt vor einer Woche einen Anriss des Außen- und Syndesmosebandes im Sprunggelenk zu und steht mehrere Wochen nicht zur Verfügung. Auch die Rückkehr von Kapitän Josef Welzmüller verzögert sich weiter, er konnte noch immer nicht ins Mannschaftstraining zurückkehren. Für Schromm kein Problem: „In der Vorbereitung haben die Jungs, die etwas hinten dran stehen, alle gezeigt, dass man sich jederzeit absolut auf sie verlassen kann, wenn sie gebraucht werden.“

SpVgg Unterhaching: Marinovic – Koch, Nicu, Winkler, Dombrowka – Marseiler, Stahl, Taffertshofer, Steinherr – Bigalke, Hain.

Text: Christian Amberg

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Basketballer des TV Miesbach kommen mit vollem Einsatz zum ersten Sieg
Basketballer des TV Miesbach kommen mit vollem Einsatz zum ersten Sieg
Natalie Geisenberger macht Babypause
Natalie Geisenberger macht Babypause
Sieg ohne etatmäßige Torfrau: Eching besteht auch in Scheyern
Sieg ohne etatmäßige Torfrau: Eching besteht auch in Scheyern
Nulnummer zwischen SV Ascholding/Thanning und SV Wackersberg-Arzbach
Nulnummer zwischen SV Ascholding/Thanning und SV Wackersberg-Arzbach

Kommentare